Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Kostenloses WLAN in der Fußgängerzone

Gehrden Kostenloses WLAN in der Fußgängerzone

Die Stadt Gehrden will kostenloses WLAN in der Innenstadt anbieten - und zwar auf einer Linie zwischen Steintor und Dammtor unter Einbeziehung des Rathauses. Damit soll das Stadtzentrum attraktiver werden.

Voriger Artikel
Es fehlt eine Mehrzweckhalle
Nächster Artikel
Unterricht am Bodensee

Die Stadt Gehrden will in der Fußgängerzone bald einen kostenlosen Internetzugang für alle anbieten.

Quelle: Martin Schutt

Gehrden. Besucher Gehrdens sollen bald in der Fußgängerzone kostenlos im Internet surfen können. Dafür sollen Hotspots eingerichtet werden. "Wir wollen so die Innenstadt attraktiver machen und die Verweildauer der Bürger im Zentrum verlängern", sagt Nurettin Demirel, der unter anderem für die Wirtschaftsförderung verantwortlich ist. Gleichzeitig wolle die Stadt auf die veränderten Nutzungsgewohnheiten in der Gesellschaft reagieren. Demirel ist sich deshalb sicher: Kostenloses WLAN sei ein Mehrwert für alle.

Geplant ist ein offenes Netz, in dem die Nutzer unterbrechungsfrei Surfen können. Nach Plänen der Verwaltung sollen fünf Accesspoints eingerichtet werden. Sie sollen auf den Straßenleuchten angebracht werden. "Das ist eine innovative Idee", sagt Demirel. Offen ist noch, wie das Projekt finanziert wird. Demirel hofft auf Sponsoren. Auch ab wann das kostenlose WLAN genutzt werden kann, ist noch ungewiss. "Wir sind in der Endphase der Planung", sagt Demirel.

Auf politischer Seite wird das Vorhaben begrüßt. CDU und Bündnisgrüne hatten kürzlich erst gefordert, dass die Verwaltung ein solches Projekt prüfen solle. Die Grünen möchten, dass das Netz möglichst ohne städtischen Zuschuss errichtet und betrieben wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können