Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Dieb kommt nicht über Zaun - und schläft ein

Gehrden Dieb kommt nicht über Zaun - und schläft ein

Der zwei Meter hohe Zaun im Hinterhof einer Gehrdener Gaststätte ist für einen Einbrecher zum unüberwindbaren Hindernis geworden. Der 46-jährige Gehrdener war so stark angetrunken, dass er nicht mehr über den Zaun kam, sich im Hof zum Schlafen legte – und dort von der Polizei gefunden wurde.

Voriger Artikel
Aldi baut ab 2018 neu
Nächster Artikel
Unbekannte Täter zünden Zeitungsstapel an

Die Polizei hat einen Dieb in Gehrden nach der Tat in einer Gaststätte schlafend im Hinterhof gefunden - zuvor hatte er sich offenbar noch einige Biere gegönnt.

Quelle: Friso Gentsch

Gehrden. Auf dem Hinweg war der Mann in der Nacht zum Sonntag offenbar noch über den Zaun hinweggekommen. Während der ebenfalls 46-jährige Angestellte der Gaststätte am Steintor um kurz nach Mitternacht in eine benachbarte Gaststätte ging, kletterte der Täter in den Hinterhof. Von dort aus betrat er durch eine unverschlossene Tür die Gaststube, nahm einen Laptop sowie das Wechselgeld aus der Kasse an sich – und trank danach noch einige Biere.

Als der Angestellte gegen 0.55 Uhr zurückkehrte, stellte er den Diebstahl fest und benachrichtigte die Polizei. Die überraschte den Täter, der auf dem Rückweg offenbar nicht mehr über den Zaun gekommen war, schlafend im Hinterhof. Der Mann, der nach Polizeiangaben deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde nach Abnahme einer Blutprobe in eine Ausnüchterungszelle gebracht. Gegen ihn wird nun ein Verfahren wegen Einbruchdiebstahls eingeleitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x5jwo05qw71j99iu355
Umweltdetektive sind nun Müllsündern auf der Spur

Fotostrecke Gehrden: Umweltdetektive sind nun Müllsündern auf der Spur