Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sommerfest setzt Dorftradition fort

Leveste Sommerfest setzt Dorftradition fort

Eine Feier für die ganze Familie: Das Sommerfest der Vereine und Organisationen aus Leveste hat auch jetzt wieder Hunderte Dorfbewohner in die Partyzone auf dem Thie gelockt. Die Traditionsveranstaltung ist seit 20 Jahren für junge und alte Levester der Höhepunkt des Jahres.

Voriger Artikel
In der Nacht gehört das Freibad den Kindern
Nächster Artikel
Stadtfest-Veranstalter bauen auf die Polizei

Traditionsfeier für Jung und Alt: Beim Sommerfest der Vereine und Organisationen vergnügen sich die Levester Dorfbewohner in der Festzone auf dem Thie.

Quelle: Ingo Rodriguez

Leveste. Als Pastor Andreas Pöhlmann unmittelbar vor der Eröffnung des Festes nach einer kurzen Andacht ein Abschlusslied anstimmte, hatten sich auf dem Thie ringsum schon kleine Menschentrauben gebildet. "Es ist ein schöner Brauch, dass wir die Feier immer mit dieser gemeinsamen Aktion beginnen", sagte der stellvertretende Ortsbürgermeister Volker Eberhardt anschließend in seiner offiziellen Begrüßung.

Sein Ortsratskollege Michael Passior hatte angesichts des gut besuchten Auftakts grob durchgezählt: "Bei der Andacht waren es schon mehr als 130 Besucher und jetzt wird es immer voller", sagte er und deutete auf den gut gefüllten Dorfmittelpunkt. Nur etwa eine halbe Stunde nach dem Startschuss strömten nach und nach immer mehr Menschen zum Fest - Kleinkinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren.

"Die Vereine und Organisationen richten diese Feier seit etwa 20 Jahren aus", sagte Eberhardt. Auch für die Neuauflage der Traditionsparty hatten die Organisatoren wieder auf ein bunt gemischtes Angebot geachtet - mit Kinderbetreuung und Mitmachaktionen am Spielemobil der Gehrdener Jugendpflege, einem Platzkonzert des Feuerwehrmusikzuges für die älteren Gäste und anschließender Unterhaltung durch DJ Thomas Schulz - Wunschtitel und Tanzmusik inklusive. Selbst die kulinarischen Angebote waren für Jung und Alt ausgelegt: Pommes von der Jugendfeuerwehr, Gegrilltes als Klassiker, aber auch Fischbrötchen, Crepes, Wein, Sekt und Erdbeersommerbowle.

Zur Traditionsfeier des 1500-Seelen-Dorfes war auch Gehrdens stellvertretender ehrenamtlicher Bürgermeister Henning Harter gekommen - "unmittelbar nach seinem Urlaub und mit leicht verletztem Finger" nach dem Aufhängen seiner Plakate für die Kommunalwahl, so Harter. Der bedeckte Himmel konnte die Stimmung bei der Feier ebenso wenig trüben wie gelegentliche Regentröpfchen. "Wenn es regnet, dann rücken wir einfach unter den Dächern und Schirmen der Buden und Pavillons zusammen", sagte Eberhardt und zuckte lässig mit den Schultern.

doc6qtwfnf3bwhnl2fxcm5

Fotostrecke Gehrden: Sommerfest setzt Dorftradition fort

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6skonlv1tox1etd88dcf
Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde

Fotostrecke Gehrden: Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde