Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Kleinbus für die Nachwuchsgruppe

Lenthe Ein Kleinbus für die Nachwuchsgruppe

Die Feuerwehr Lenthe will für ihre Nachwuchsabteilung einen Jugendbus anschaffen – und hofft dabei auf finanzielle Unterstützung.

Voriger Artikel
Mehr Platz für die Lehrer
Nächster Artikel
Zwei Mitarbeiterinnen ausgezeichnet

Die Feuerwehr Lenthe will einen Kleinbus für ihre Kinder und Jugendliche anschaffen.

Quelle: Wirausky

Lenthe. Uns liegt die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen am Herzen“, sagt Christian Herder. Deshalb will die Ortswehr einen Kleinbus anschaffen und bittet alle Bürger und Firmen um finanzielle Unterstützung. Grund sei die sichere Beförderung der Kinder- und Jugendfeuerwehr zu Wettkämpfen und Veranstaltungen. Dies geschah bisher mit dem Löschfahrzeug der Ortsfeuerwehr. „Dort ist es aber nicht möglich, Sitzschalen oder Kindersitze zum Schutz der Jungen und Mädchen zu befestigen“, sagt Herder. Dazu komme, dass das örtliche Löschfahrzeug nur mit einer besonderen Fahrerlaubnis gefahren werden darf – und die haben die meisten Betreuer nicht. Zugleich sei bei dem Transport der Kinder und Jugendlichen außerhalb der Ortschaft, der Brandschutz in Lenthe nicht gewährleistet, da das Einsatzfahrzeug nicht am Standort sei, sagt Herder. Ein Bus mit neun Sitzen hätte aber noch einen weiteren Vorteil: Er könnte auch als Einsatzfahrzeug genutzt werden, um aktive Feuerwehrkräfte schnell und zahlreich an eine Einsatzstelle zu transportieren, sagt Herder. Da die Stadt aber keine Mittel für einen Kleinbus vorgesehen hat, wollen die Lenther das Fahrzeug über Spenden finanzieren. Um mit einem guten Beispiel voranzugehen, haben die Aktiven der Ortsfwehr einen Betrag von 500 Euro für den Bus gespendet. In den nächsten Tagen werden die Feuerwehrkameraden Flyer an alle Bürger verteilen, bevor anschließend alle Haushalte besucht werden um Spenden zu sammeln. Zudem sind weitere Aktion geplant, beispielsweise eine Tombola beim 85-jährigen Feuerwehrjubiläum am 3. September. „Dafür suchen wir noch Sachpreise“, sagt Herder. Ferner will die Ortsfeuerwehr einen Garagenflohmarkt organisieren. Ansprechpartner sind Matthias Schleef, Telefon (01 57) 86 78 86 08, und Christian Herder, Telefon (01 63) 1 47 75 78.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6snsl0nen5k1j69cwj21
Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder

Fotostrecke Gehrden: Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder