Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Weihnachtsmann dringend gesucht

Gehrden Weihnachtsmann dringend gesucht

Es ist in Gehrden eine schöne Tradition in der Vorweihnachtszeit: Vom 1. bis zum 23. Dezember kommt der Weihnachtsmann in die Innenstadt und beschenkt täglich die Kinder. Doch jetzt gibt es ein kleines Problem: es fehlt ein Weihnachtsmann.

Voriger Artikel
Diebe brechen Automaten an Tankstellen auf
Nächster Artikel
Hilfsaktion: Puffer-Verkauf für Benedikt

Im vergangenen Jahr beschenkte Kayleigh-Eileen Rohrig als Weihnachtsfrau die Kinder – jetzt wird ein Nachfolger gesucht.

Quelle: Rabenhorst

Gehrden. Bereits im vergangenen Jahr war der tägliche Besuch des Weihnachtsmannes, auf den sich Gehrdener Kinder seit Jahren verlassen konnten, in Gefahr geraten. Nachdem sich die langjährige Organisatorin zurückgezogen hatte, warteten die Jungen und Mädchen am 1. Dezember vergeblich. Einige engagierte Eltern um Organisatorin Jessica Wichmann übernahmen daraufhin die Initiative und retteten die schöne Tradition.

Vom 2. Dezember an beschenkte Kayleigh-Eileen Rohrig die Kinder jeden Nachmittag pünktlich um 16.45 Uhr als Weihnahctsfrau in der Gehrdener Fußgängerzone. Dabei erhielten die Eltern reichlich Unterstützung: Viele Bürger spendeten Obst, Süßigkeiten und Kekse. Gemeinsam mit Edeka Raue sorgten zudem HAZ und NP dafür, dass der Sack bis zum Heiligen Abend nicht leer wurde – und spendierten zudem auch noch ein neues Kostüm.

Doch zweieinhalb Wochen vor dem 1. Dezember ist die Aktion erneut in Gefahr. „Ich habe drei Kinder und kann diesen Aufwand nicht leisten“, erklärt Jessica Wichmann. „Im vergangenen Jahr ist notfallmäßig meine Nachbarin eingesprungen, aber das können wir nicht regelmäßig machen.“ Daher sucht die Organisatorin der Rettung im vergangenen Jahr nun händeringend nach einem Weihnachtsmann, der die Gehrdener Kinder täglich beschenkt. „Es wäre toll, wenn sich jemand finden würde, der das übernimmt“, sagt sie. „Vielleicht gibt es ja einen Rentner oder gerne auch einen Schüler, der den Kindern diese Freude machen möchte.“

Denn um die Ausstattung müsste sich der neue Weihnachtsmann keine Sorgen machen. Das neue rote Kostüm liegt bereit – und auch die Befüllung des Sackes sollte nach Meinung von Wichmann keine Probleme bereiten. „Im vergangenen Jahr haben wir so viele Spenden bekommen, dass wir am Ende sogar noch ein bisschen was an die Medizinische Hochschule und die Kinderklinik an der Bult in Hannover gespendet haben“, verrät sie. Auch in diesem Jahr rechnet sie damit, dass an einem noch nicht festgelegten Termin wieder viele Spenden aus der Bevölkerung in der Sammelstelle am Delfi-Bad abgegeben werden.

Doch das hilft nichts, wenn es keinen Weihnachtsmann gibt, der sie Süßigkeiten und das Obst an die Kinder verteilt. Daher hofft Wichmann nun unter der Rufnummer (0177) 5610337 auf entsprechende Bewerbungen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6snsl0nen5k1j69cwj21
Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder

Fotostrecke Gehrden: Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder