Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hubert Geisler holt den Pokal

Gehrden/Bad Münder Hubert Geisler holt den Pokal

52 Golfer haben am Sonntag auf dem Gelände des Golfclubs am Deister in Bad Münder um die erstmals ausgetragene Stadt Gehrden Golf Trophy gespielt. Teilnahmeberechtigt waren nur Golfer, die ihren Wohnsitz in der Stadt Gehrden und in den Ortsteilen haben.

Voriger Artikel
Weißer Sport feiert stilvollen Abend „en blanc“
Nächster Artikel
Fitnessparcours soll Bürger in Schwung bringen

Gelungene Premiere: Organisator Thorsten Knaul (links) und der stellvertretende Gehrdener Bürgermeister Henning Harter (rechts) gratulieren Hubert Geisler zum Sieg.

Quelle: Rabenhorst

Gehrden. Stürmisch und zwischendurch heftige Schauer: Das allerbeste Wetter hatten sich die 52 Golfer nicht ausgesucht, dennoch konnte das Turnier in voller Länge ausgetragen werden. Und um ein möglichst breites Teilnehmerfeld zu bekommen, wurde der Wettbewerb über 18-Loch nicht vorgabewirksam ausgetragen. Die Wertung erfolgte in der Sonderform Bruno-Punkte und ergab sich aus der Summe aus gespielten Brutto- und Nettopunkten. Organisator Thorsten Knaul vom Golfclub am Deister freute sich über die „irre“ Bandbreite. „Das Handicap reichte von 10 bis 54“, sagte er bei der Siegerehrung.

Den gläsernen Wanderpokal gewann Hubert Geisler (Handicap 10) mit 59 Bruno-Punkten. Als Preis erhielt er einen Gutschein für ein Candle-Light-Dinner für zwei Personen. Die Plätze zwei und drei belegten Jürgen Haase und Dirk Hengst. „Dank der großzügigen Sponsoren erhalten alle Teilnehmer einen Preis“, verriet Knaul. Zusätzlich wurden zwei vom GolfHouse gesponserte Sonderpreise ausgelobt. Den Wettbewerb „Nearest to the Pin“ (am nächsten an der Fahne) gewann bei den Herren Jürgen Haase. Marianne Freifrau von Knigge siegte bei den Damen. Den „Longest Drive“ (weitester Abschlag) gewannen Dagmar Wagner und Ralf Bischoff.

Einer Neuauflage des Turniers steht nichts im Wege. Auch im nächsten Jahr solle in Bad Münder um die Stadt Gehrden Golf Trophy gespielt, sagt Knaul. Dann muss Hubert Geisler den Wanderpokal abgeben. Es sei denn, er verteidigt seinen Titel.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6sna4qtu7ebxtssjdf6
Glühwein und Schmalzbrote als Dankeschön

Fotostrecke Gehrden: Glühwein und Schmalzbrote als Dankeschön