Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Gestürzte Radfahrerin aus Gehrden in Klinik verstorben

Redderse Gestürzte Radfahrerin aus Gehrden in Klinik verstorben

Die Radfahrerin, die sich am Mittwochabend in Gehrden in der Region Hannover schwer verletzt hat, ist Donnerstagabend in einer Klinik verstorben. Sie hatte versucht, einem Fußgänger auszuweichen, war dabei gestürzt und hatte sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Voriger Artikel
Lage am Klinikum Robert Koch in Gehrden entspannt sich
Nächster Artikel
Gemeinde Wennigsen findet für Kindergarten Lösung in Gehrden

Eine Seniorin ist am Mittwoch in Gehrden bei einem Fahrradunfall verletzt worden und schwebt noch in Lebensgefahr.

Quelle: Kris Finn (Symbolbild)

Die 79-jährige Seniorin ist am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr bei dem Versuch, auf dem Feldweg An der Linde in Redderse einem Fußgänger mit Hund auszuweichen, gestürzt. Dabei schlug sie nach Angaben der Polizei Hannover mit dem Kopf gegen einen Stein und wurde dabei schwer verletzt. Die Seniorin wurde in eine Klinik gebracht.

Am Donnerstagabend verstarb die Seniorin dann in der Klinik. Sie erlag ihren Verletzungen.

sta

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wa6wi3eao33n7121vq
Ausweichroute gefährdet Fußgänger

Fotostrecke Gehrden: Ausweichroute gefährdet Fußgänger