Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Grüne und Linke fordern günstigen Wohnraum

Gehrden Grüne und Linke fordern günstigen Wohnraum

Die Gruppe Grüne/Linke hat beantragt, dass in Gehrden die Voraussetzungen für bezahlbare Wohnbau-Kapazitäten geschaffen werden. Speziell in neu ausgewiesenen Baugebieten wie im Neubaugebiet Langes Feld III müssten entsprechende Wohnungen eingeplant und angeboten werden, fordert die Gruppe.

Gehrden. Der Antrag wird voraussichtlich erstmals in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Bau- und Städteplanung am Dienstag, 9. Mai, behandelt werden. Der Bestand an Wohnungen mit Mieten für untere Einkommensgruppen verringere sich in Gehrden schleichend von Jahr zu Jahr, heißt es in der Begründung. Für alle Einkommensgruppen müsse ausreichend Wohnraum zur Verfügung stehen.

In Zusammenarbeit mit der KSG Hannover und anderen Bauträgern könnten Grundstücke im neuen Baugebiet Langes Feld III auch für den sozialen Wohnungsbau genutzt werden, meint die Gruppe Grüne/ Linke. „Familien und Alleinerziehende mit Kindern, Rentnerhaushalte und Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die zunehmend nur kleine Einkommen haben, stehen nach wie vor oft vor dem Problem, angemessenen Wohnraum zu finden“, sagt der Vorsitzende der Gruppe Heinz Strassmann.

Weil die zunehmende Nachfrage an günstigem Wohnraum in Gehrden auf dem freien Markt, allerdings ohne öffentliche Steuerung nicht bedient werden könne, sei die Stadt in der Pflicht. Tatsächlich fehlt es in Gehrden an preiswertem Wohnraum: Von einst 259 Sozialwohnungen werden Ende 2017 nur noch 79 übrig sein.

Ein erster Schritt wird an der Nordstraße gemacht. Dort wird die KSG Hannover eine Projekt im Rahmen des Sozialen Wohnungsbaus umsetzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x5jwo05qw71j99iu355
Umweltdetektive sind nun Müllsündern auf der Spur

Fotostrecke Gehrden: Umweltdetektive sind nun Müllsündern auf der Spur