Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Integrationsarbeit soll Bundespolitik inspirieren

Gehrden Integrationsarbeit soll Bundespolitik inspirieren

Für den Grünen-Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler sind die umfangreichen Integrationsbemühungen der Stadt Gehrden ein gutes Argument für seine weitere politische Arbeit in Berlin. Das hat der haushaltspolitische Sprecher der Grünen gestern bei einem Informationsbesuch mitgeteilt.

Voriger Artikel
Geffler vertreiben böse Geister
Nächster Artikel
Neue Schilder sind Einladung zum Gottesdienst

Legt selbst Hand an: Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler (rechts) hilft in der DRK-Kleiderkammer, gespendete Waren einzusortieren.

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. Eine Kleinstadt als Vorbild und Musterbeispiel für die große politische Bühne: Nach Auftritten in der Freiwilligenagentur und der Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) kündigte der Bundespoli
tiker Kindler an, bei bevorstehenden Debatten zum zweiten Asyl-Paket
die Stadt Gehrden als Beispiel 
für gelungene Integrationsarbeit 
anzuführen. „Die ehrenamtlichen Strukturen zeigen, dass es unnötig 
und falsch ist, zusammengehörige Flüchtlingsfamilien zu zerreißen“, betonte Kindler.

In der DRK-Kleiderkammer half er, gespendete Waren einzusortieren. Trotz der mustergültig funktionierenden Einrichtung forderte Kindler, dass die Politik soziale Schieflagen beseitigen müsse. „Menschen sollen nicht auf Spenden angewiesen sein“, sagte er und forderte eine Vermögenssteuer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6skonlv1tox1etd88dcf
Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde

Fotostrecke Gehrden: Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde