Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Halteverbot soll Platz für Busse schaffen

Gehrden Halteverbot soll Platz für Busse schaffen

In der Sibeliusstraße gilt nun ein eingeschränktes Halteverbot. Damit dürfen Autos im Kurvenbereich zwischen der Mozartstraße und dem Beethovenring zwischen 7 und 17 Uhr nicht mehr geparkt werden. Linienbusse haben sonst auf der schmalen Fahrspur kaum noch Platz zum Abbiegen, wenn am Fahrbahnrand Autos stehen.

Voriger Artikel
Endspurt im Städtewettbewerb
Nächster Artikel
Seniorenwohnungen der AWO nehmen Gestalt an

Linienbusse haben im Kurvenbereich der Sibeliusstraße kaum Platz zum Abbiegen in den Beethovenring, wenn am Straßenrand Autos stehen. Deshalb darf dort zwischen 7 und 17 Uhr nicht mehr geparkt werden.

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. Nach dem Inkrafttreten der neuen Regelung vor wenigen Tagen hat sich das Verbot in der Kernstadt schnell herumgesprochen. In einer Gehrden-Gruppe des sozialen Netzwerks Facebook wird das eingeschränkte Halteverbot aber mehrheitlich begrüßt. Dies sei eine sehr gute Entscheidung, weil dort in jüngerer Vergangenheit wegen der schmalen Fahrbahn und parkender Autos auch schon beinahe Schulkinder auf dem Bürgersteig von Bussen angefahren worden wären, schreibt ein Gruppenmitglied.

Frank Born, Sprecher der Stadt, begründet den Hintergrund des neuen Halteverbots: Die Verkehrsbehörde der Region Hannover habe die neue Regelung angeordnet – auf Wunsch des Verkehrsunternehmens Regiobus. Die Busse hätten in der Sibeliusstraße wegen der abgestellten Fahrzeuge große Probleme, dort ordnungsgemäß zu fahren und abzubiegen.

Nach der Straßenverkehrsordnung ist es Autofahrern bei einem eingeschränkten Halteverbot zwar weiterhin erlaubt, ihr Fahrzeug am Fahrbahnrand abzustellen – aber nur bis zu drei Minuten zum Be- und Entladen. Das bereits seit längerer Zeit bestehende absolute Halteverbot auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite in der Sibeliusstraße bleibt davon unberührt.

Das ursprüngliche Problem ist aber an diesem Standort trotz des neuen eingeschränkten Halteverbots noch hin und wieder zu sehen: Wegen kurzzeitig haltender Fahrzeuge wird es für die Busse und auch für andere Fahrzeuge in der lang gezogenen Kurve der Sibeliusstraße im Begegnungsverkehr weiterhin eng.

doc6se26t9pi8l1ms9vmovb

Fotostrecke Gehrden: Halteverbot soll Platz für Busse schaffen

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können