Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Haus am Steinweg ist nun eingezäunt

Gehrden Haus am Steinweg ist nun eingezäunt

Um das Haus am Steinweg 25 ist gestern ein Zaun gezogen worden. Seit vielen Jahren steht das Fachwerkhaus leer. Bislang scheiterten die Versuche der Eigentümerin, einen Neubau umzusetzen, am Veto der Kirche.

Voriger Artikel
Satzung für Kita-Gebühren wird überarbeitet
Nächster Artikel
Viel Musik in der Innenstadt

Wie angekündigt, hat die Eigentümerin einen Zaun um das Haus am Steinweg 25 errichten lassen. Ihre Neubaupläne scheitern bislang stets am Veto der Kirche.

Quelle: Wirausky

Gehrden. Sigrid Bratsch hat ihre Ankündigung wahr gemacht. Gestern ist ein Zaun um ihr Haus am Steinweg 25 gezogen worden - bis auf weiteres. Damit kommt die Eigentümerin ihrer Versicherungspflicht nach. Es drohen Teile des maroden Hauses auf den Marktplatz und in die Fußgängerzone zu stürzen.

Bratsch plant den Abriss des Hauses und möchte einen Neubau errichten. Doch seit Jahren können sich Eigentümerin und Margarethengemeinde als unmittelbarer Nachbar nicht auf einen Entwurf einigen. Und ohne die Zustimmung vom Nachbarn kann Bratsch nicht beginnen.

Bratsch hat nach eigener Aussage inzwischen Planungskosten im sechsstelligen Bereich bezahlt. Immer wieder habe sie den Entwurf ändern lassen, doch alle Vorschläge seien von der Kirche abgelehnt worden, sagt sie. Und das, obwohl der Rat und die Verwaltung grünes Licht für den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses gegeben haben. Grund für die Ablehnung der Kirche ist die Größe und Höhe des geplanten Neubaus. „Wenn man die Kirche durch den Haupteingang verlässt, soll die Sicht nicht derart eingeengt werden“, heißt es aus dem Kirchenvorstand.

Bürgermeister Cord Mittendorf bedauert die Entwicklung. Die Entscheidung des Kirchenvorstands müsse akzeptiert werden, sagte er kürzlich. „Ich hoffe aber, dass es noch zu einer Annäherung kommt. Es kann doch nicht sein, dass dort bald eine eingerüstete Bauruine steht“, sagte er. Zumindest ist das nun der aktuelle Zustand.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6skonlv1tox1etd88dcf
Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde

Fotostrecke Gehrden: Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde