Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hundekot lässt Müllsammler sprachlos zurück

Gehrden/Wennigsen Hundekot lässt Müllsammler sprachlos zurück

Kalter Wind und klamme Finger konnten die zahlreichen Helfer nicht davon abhalten, am Sonnabend in Feld und Flur aufzuräumen. Beim Frühjahrsputz in Northen, Lenthe, Leveste, Benthe und Wennigsen häuften die Ehrenamtlichen wahre Müllberge auf, darunter kiloweise Hundekot.

Voriger Artikel
Für Golfplatz überschreitet Club auch Grenzen
Nächster Artikel
Walter Tscharntke ist gestorben

Jutta Ulianowsky (von links), Detlef Mainka, Carsten Mehlhop und Anke Meyer haben in Wennigsen Müll eingesammelt.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Gehrden/Wennigsen. In Wennigsen hatte der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) zum Aufräumen aufgerufen. Zehn fleißige Helfer sammelten an der Hauptstraße, am Mühlendammweg und an der Hagemannstraße unter anderem Regenschirme, Flaschen, Plastik und Eisenrohre ein. Fünf große Säcke wurden damit gefüllt. „Außerdem haben wir noch rund zehn Kilogramm Hundedreck auf dem Mühlendammweg aufgesammelt", sagte VVV-Vorstandsmitglied Jutta Ulianowsky. Die Dreistigkeit einiger Hundehalter mache sie sprachlos, ergänzte Ulianowsky. "Als wir eine Frau mit zwei großen Hunden auf die Benutzung von Kotbeuteln ansprachen, antwortete die Frau, dass sie keine Hundetüten nehmen müsse, wir würden ja aufsammeln."

20 Helfer trafen sich – mit Schaufeln und Harken ausgerüstet – zur Aufräumaktion am Northener Kindergarten. Nach der Einteilung weitete die Gruppe die Aufräumaktion auf das ganze Dorf aus. „Die Stimmung könnte nicht bessere sein“, sagte Ortsbürgermeister Friedhelm Meier.

In Lenthe freute sich Ortsbürgermeister Jürgen Ermerling ebenfalls über die große Resonanz. 25 Erwachsene und fünf Kinder sind dem Aufruf des Ortsrates zum Früjahrsputz gefolgt. Ein Ärgernis seien nicht nur die zahlreichen Hundehaufen. „Uns ärgert immens, dass die mit den Hinterlassenschaften der Vierbeiner gefüllten Tüten einfach liegen gelassen werden oder sogar in den Brunnen geworfen werden“, sagte Ermerling sichtlich erbost. Zumal neben dem Tütenspender für Hundekot sogar ein Papierkorb vorhanden sei.

In Leveste sind 20 Bürger unterwegs gewesen, um den Müll anderer Leute wegzuräumen. Laut Ortsratsmitglied Michael Passior gab es Jahre, in denen die Aktion auf geringes Interesse stieß. "Heute können wir uns wirklich nicht beklagen“, sagte er. Gemeinsam mit Günter Baumgarten und Reinhard Lühmann war Passior an der Straße Richtung Langreder zum Müllsammeln unterwegs. Der meiste Müll liege an den Ortseinfahrten. „Die Autofahrer machen es sich recht einfach, indem sie ihre Flaschen oder Tüten einfach aus dem Fenster werfen“, sagte der Levester.

doc6oxkyy0mm9l3kxvv3q6

Fotostrecke Gehrden: Hundekot lässt Müllsammler sprachlos zurück

Zur Bildergalerie

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können