Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Endspurt im Städtewettbewerb

Gehrden/Barsinghausen Endspurt im Städtewettbewerb

In Gehrden und Barsinghausen wird für die Aktion Weihnachtspäckchenkonvoi gesammelt. Noch bis zum 24. November können Pakete für bedürftige Kinder in Osteuropa abgegeben werden.

Voriger Artikel
Ausbildung gegen Fachkräftemangel
Nächster Artikel
Halteverbot soll Platz für Busse schaffen

Ronny Enke, Marc Lahmann, Cord Mittendorf und Christopher Woitas werben für die Aktion Weihnachtspäckchenkonvoi. Noch bis zum 24. November können Pakete für bedürftige Kinder in Osteuropa in den Rathäusern von Gehrden und Barsinghausen abgegeben werden.

Quelle: Wirausky

Gehrden/Barsinghausen. Cord Mittendorf und sein Barsinghäuser Amtskollege Marc Lahmann waren sich einig: Der Weihnachtspäckchenkonvoi sei eine tolle Sache, sagten sie gestern Nachmittag. Die beiden Kommunen haben daraus einen kleinen Städtewettkampf gemacht, nämlich: Wer sammelt bis zum 24. November die meisten Päckchen für Kinder in Rumänien, Bulgarien, Moldawien und der Ukraine?
Im Gehrdener Rathaus sind bislang 73 Päckchen abgegeben worden, in Barsinghausen verlaufe die Aktion noch etwas schleppend, gestand Lahmann. Sowohl Mittendorf als auch Lahmann hoffen nun auf einen Endspurt – „und es ist natürlich völlig egal, wo letztlich die meisten Pakete stehen“, betonte Mittendorf. Hauptsache, die Bürger machen mit und helfen.
Initiiert wird die Aktion seit nunmehr 16 Jahren unter anderem vom Round Table. Er garantiert auch, dass die Geschenke bei den bedürftigen Kindern in den osteuropäischen Ländern ankommen. Benötigt werden nicht nur Spielsachen oder Kinderkleidung, sondern auch Hygieneartikel, sowie Mal- und Schreibuntensilien und Süßigkeiten.
Es seien gerade Kinder in den Grundschulen und Kindergärten, die sich rührend an der Aktion beteiligen, berichtete Ronny Enke, Präsident des Round Table Barsinghausen. „Es ist schön zu sehen, wie sie anderen Kindern helfen wollen“, sagte er nach einem Besuch in einer Gehrdener Einrichtung.
Schon jetzt steht fest: Im Sommer wird es in der Kommune, in der die meisten Päckchen gesammelt wurden, ein großes Kinderfest geben – als Dankeschön.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können