Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Ganztagsbetreuung und neue Grundschule?

Gehrden Mehr Ganztagsbetreuung und neue Grundschule?

Wir haben die Parteien in Gehrden vor der Kommunalwahl am 11. September zu den wichtigsten Themen befragt. Heute geht es um die Ganztagsbetreuung an den Grundschulen und den möglichen Bau einer neuen dreizügigen Grundschule.

Voriger Artikel
Attraktionen auf dem Marktplatz
Nächster Artikel
Jubiläumsgäste trotzen dem Regen

In welcher Form soll in Gehrden eine Ganztagsbetreuung in den Grundschule realisiert werden und halten die Parteien den Neubau einer Grundschule für notwendig?

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. Heinrich Meinecke (CDU): "Der Neubau einer Grundschule ist angesichts der Schülerzahlprognosen notwendig. Für viele Schüler ist der Aufbau eines ganztagsschulischen Angebotes von entscheidender Bedeutung für ihren Bildungserfolg. Aus Sicht der Eltern ist dies ein Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die CDU sieht die Zukunft aller Grundschulen mit Ganztagsangeboten. Eine Zusammenarbeit mit Vereinen, Kirchen, Bibliothek und Musikschule ist erwünscht."

Henning Harter (SPD): "Die Ganztagsbetreuung wird mit der neuen Planung der Verwaltung entsprechend der aktuellen Bedürfnisse weiter ausgebaut. Individuelle Anpassungen sollten mit Eltern besprochen werden, um eventuell auch neue Konzepte zu ermöglichen. Der Neubau einer Grundschule ist dringend erforderlich. Das von der Verwaltung vorgestellte Konzept ist zielführend und der geplante Standort ideal, weil dort bereits eine entsprechende Infrastruktur besteht."

Heinz Strassmann (Bündnis 90/Die Grünen): "Ganztagsbetreuung ist nicht nur für berufstätige Eltern wichtig, sie ist Voraussetzung, um eine gerechte Bildung für alle Kinder zu gewährleisten. Ich setze mich für die Ganztagsbetreuung in Grundschulen ein mit dafür qualifiziertem Personal. Um zusätzlichen Schulraum zu schaffen, müssen Alternativen geprüft werden. Die zurzeit für den Grundschulneubau favorisierte Fläche muss einer wahrscheinlich notwendigen Erweiterung dieser Oberschule vorbehalten bleiben."

Lutz Fengler (FDP): "Wir halten den Bau einer neuen, dreizügigen Grundschule für erforderlich."

Lars Heiner (AfD): "Durch weitere Neubaugebiete können wir neue Familien willkommen heißen. Nur werden die Klassen immer größer und durch Kriegsflüchtlinge nimmt die Zahl der Kinder weiter zu. Um das Leistungsniveau nicht absinken zu lassen und eine sinnvolle Integration zu gewährleisten, sind ausreichend Schulräume und neue Lehrerstellen nötig. Zudem müssen in immer mehr Familien beide Elternteile arbeiten. Eine Ganztagsbetreuung ist daher notwendiger denn je"

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6spuzuimfg5l89ow7d5
Das Weihnachtsdorf funkelt wieder

Fotostrecke Gehrden: Das Weihnachtsdorf funkelt wieder