Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ein Parkhaus mitten in der City?

Gehrden Ein Parkhaus mitten in der City?

Die SPD-Fraktion in Rat der Stadt stellt Überlegungen an, mitten in der Innenstadt eine Parkgarage oder ein zweigeschossiges Parkhaus zu errichten. Ziel ist es, die Anzahl der Stellplätze zu erhöhen, ohne die städtebauliche Weiterentwicklung der City zu behindern.

Voriger Artikel
DRK-Spitze sucht Nachfolger
Nächster Artikel
Förderverein hilft bei Urologie-Sanierung

Platznot macht erfinderisch: Die SPD-Fraktion will prüfen lassen, ob auf dem Gelände an der Hornstraße eine Parkgarage oder ein Parkdeck gebaut werden kann..

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. Es klingt wie eine Schnapsidee, offenbar sind die Pläne für erfahrene Gehrdener Ratspolitiker aber kein bahnbrechender Vorschlag. Als der SPD-Fraktionsvorsitzende Henning Harter im Ausschuss für Bau- und Städteplanung eine mündliche Anfrage der Sozialdemokraten vortrug, nahmen die Kommunalpolitiker zumindest fraktionsübergreifend kaum Notiz.

Zwar will auch die SPD erst nach genaueren Auskünften der Verwaltung in den zuständigen politischen Gremien über ein Parkhaus in der City diskutieren – auch über Planungsabsichten und mögliche Kosten. Trotzdem hört es sich skurril an: Ein zweigeschossiger Bau oder eine Tiefgarage mit Abstellplätzen für Autos – auf dem Areal des öffentlichen Parkplatzes an der Hornstraße, nur einen Steinwurf vom Marktplatz und der Kirche entfernt? Die Vorstellung wirkt erdrückend.

Dessen ungeachtet bittet die SPD, die Stadtverwaltung zu prüfen, ob sich das Gelände bau- und planungsrechtlich dafür eignet. Die Begründung: Die politisch gewollte Verdichtung mit Wohnbebauung im inneren Kern der Innenstadt werde künftig die unmittelbare Parkplatzsituation weiter verschärfen. Deshalb sei es erforderlich, intelligente Lösungsmöglichkeiten zu prüfen, ohne eine zukunftsweisende und städtebaulich sinnvolle Bebauung in der City zu verhindern, so Harter.

Immerhin sind die Besitzverhältnisse eindeutig: "Die Flächen gehören der Stadt“, sagt Fachbereichsleiter Wolfgang Middelberg von der Stadtverwaltung. Für jüngere Zeitgenossen überraschend: Es habe bereits 1991 und 2001 Planungsaufträge des Rates für ein Parkdeck an diesem Standort gegeben. „Das wurde wegen anderer Planungen aber verworfen“, weiß Middelberg. Die Verwaltung werde jetzt erneut die Rahmenbedingungen für den Vorschlag prüfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6snsl0nen5k1j69cwj21
Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder

Fotostrecke Gehrden: Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder