Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Marquart will Konflikte lösen

Gehrden Marquart will Konflikte lösen

Der 60-jährige Bankkaufmann Joachim Marquart soll neuer Schiedsmann für Gehrden werden. Der Rat der Stadt hat den langjährigen Filialleiter einer Bank einstimmig gewählt. Er soll künftig ehrenamtlich Konflikte lösen, bevor es zu Klagen oder Gerichtsverfahren kommt.

Voriger Artikel
Kommen die Bürger oft genug zu Wort?
Nächster Artikel
CDU-Ratsherr wirft Grünen Effekthascherei vor

Der neue Schiedsmann Joachim Marquart (links) wird von Bürgermeister Cord Mittendorf zu seinem Wahlergebnis beglückwünscht.

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. Vor seinem Amtsantritt muss der Gehrdener zwar noch vom Direktor des Amtsgerichts Wennigsen bestätigt und formell verpflichtet werden, aber Marquardt soll möglichst noch in diesem Jahr seine neue ehrenamtliche Tätigkeit aufnehmen. Fünf Jahre lang soll er ehrenamtlich schlichten, bevor Streitparteien nach Nachbarschaftskonflikten, Beleidigungen, aber auch Körperverletzungen vor Gericht ziehen.

In der Gehrdener Bevölkerung ist Marquart kein Unbekannter: Bis 2013 war er jahrelang bei einem großen Geldinstitut in der Stadt tätig – zuletzt als Leiter der Filiale an der Dammstraße. Nach dem Ende dieser Tätigkeit will der verheiratete Mann mit zwei erwachsenen Kindern nun weiterhin Menschen beraten – künftig aber vielmehr als Vermittler auftreten. „Es macht mir Spaß, mit Menschen zu tun zu haben“, sagt er. Außerdem sei er in seinem Berufsleben auch viel mit allgemeinen Rechtsangelegenheiten konfrontiert worden.

Für seine neue Aufgabe hat Marquart eine Devise: „Manchmal müssen zwei verschiedene Parteien bei einem Streit einen Schritt zurück treten, um sich später die Hände reichen zu können“, sagt der 60-jährige Gehrdener. Dass er sich neben seinen Hobbys Wandern, Radfahren und Tanzen auch verstärkt ehrenamtlich engagieren möchte, stand offenbar schon länger fest. Dass die Stadt Gehrden für den vakanten Posten eines Schiedsmannes kürzlich Bewerber gesucht habe, sei genau zur rechten Zeit die richtige Aufgabe gewesen, sagt Marquart.

Er tritt die Nachfolge des langjährigen Schiedsmannes Harald Schultz an. Der frühere Ortsbürgermeister von Redderse hatte den Posten von 1993 bis 2016 inne und das Amt in diesem Jahr nieder gelegt. Zweite Schiedsperson für Gehrden ist weiter Sylvie Müller aus Lenthe. Beide Schlichter sind für jeweils einen Schiedsbezirk zuständig und vertreten sich in Abwesenheit gegenseitig. Der Kontakt wird auch über die Stadt unter Telefon (0 51 08) 6 40 43 00 vermittelt. Dort werden auch Fragen zum Thema beantwortet.

doc6s6ufhj377m1lqmdg7yx

Der neue Schiedsmann Joachim Marquart (links) wird von Bürgermeister Cord Mittendorf zu seinem Wahlergebnis beglückwünscht.

Quelle: Ingo Rodriguez
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können