7°/ 4° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Kirchstraße steht nach Rohrbruch unter Wasser
Mehr aus Nachrichten

Gehrden Kirchstraße steht nach Rohrbruch unter Wasser

Ein Wasserrohrbruch hat am Sonntagvormittag die Kirchstraße unter Wasser gesetzt. Fahrbahn und Gehweg wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Anwohner waren stundenlang ohne Wasser.

Voriger Artikel
Mann gibt Granate auf Wertstoffhof ab
Nächster Artikel
Eltern befürchten Überforderung ihrer Kinder

Nach dem Wasserrohrbruch wird die Kirchstraße maschinell gereinigt.

Quelle: Bernhard Herrmann

Gehrden. Ein 58-jähriger Bewohner der Kirchstraße hat am Sonntagvormittag um 10.30 Uhr einen Wasserrohrbruch vor seiner Haustür entdeckt und die Polizei gerufen. Das austretende Wasser hatte bereits einen großen See gebildet und die Fahrbahn unterspült. Der Straßenbelag war wegen des Wasserdrucks aufgebrochen und angehoben worden. Sand und Kies wurden auf den Gehweg gespült. Noch am Sonntag wurde die Kirchstraße maschinell gereinigt.

Das Wasser lief indes bis zur Calenberger Straße und zur Neuen Straße und überschwemmte auch dort die Fahrbahn. Die Polizei verständigte den Energieversorger Eon-Avacon. Ein Mitarbeiter des Notdienstes stellte die Wasserzufuhr ab. Damit gab es ab Sonntagmittag auch keine Wasserversorgung für die Anwohner der gesamten Kirchstraße. Eine Vertragsfirma des Energieversorgers wurde mit der Beseitigung des Schadens beauftragt. Die Erdarbeiten dauerten bis in den Abend hinein an.

Von Bernhard Herrmann

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
So schön ist Gehrden

Im Südwesten der Landeshauptstadt gelegen schmiegt sich Gehrden an zwei Berge: Der Gehrdener und der Benther Berg bieten schöne Aussichten und Wege für Spaziergänger. Kommen Sie mit auf einen Streifzug und entdecken Sie Gehrden.

Anzeige

Gehrden