Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kleingärtner setzen Integrationsbemühungen fort

Gehrden Kleingärtner setzen Integrationsbemühungen fort

Reaktion auf die Flüchtlingskrise: Der Kleingärtnerverein Gehrden will seine Integrationsbemühungen fortsetzen und nach einer längeren Unterbrechungen wieder ein Fest der Kulturen feiern. Das hat der Vorsitzende Dieter Sewig in der Jahresversammlung als größte Herausforderung für die bevorstehende Saison bezeichnet.

Voriger Artikel
Diebstahl im Krankenhaus - Täter gefasst
Nächster Artikel
Straßensanierung wird teurer

Treffpunkt für Menschen unterschiedlicher Herkunft: Die Gehrdener Kleingärtner wollen in der Gartenkolonie am Stadtweg wieder ein Fest der Kulturen feiern. Der Vorsitzende Dieter Sewig (Bild unten) hofft auf eine möglichst große Beteiligung der Gartenfreunde an der Organisation.

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. In der Festhalle rief Sewig die Mitglieder dazu auf, sich möglichst zahlreich an der Organisation eines bunten Programms zu beteiligen. Es sei aber hervorzuheben, dass der Verein bei der Integration von Mitbürgern unterschiedlicher Nationen schon jetzt eine bedeutsame Rolle einnehme.

Sewig zeichnete in der Versammlung außerdem Brigitte Schöbel sowie Anita Kuhn für 50-jährige Vereinszugehörigkeit aus und ernannte sie zu Ehrenmitgliedern. Sewigs neuer Stellvertreter ist Rolf Maaß. Vorgänger David Steel hatte auf einer erneute Kandidatur verzichtet.

Für 25-jährige Treue wurden in der Festhalle Sylvia Kümmerling, Rosemarie Puchinger und der Sprecher der Kolonie Wisch, Dieter Schweinebart, geehrt. Der Kleingartenverein mit nahezu komplett belegten Parzellen zählt zurzeit 195 Mitglieder.

doc6nu4c01y1rmjo5in75

Treffpunkt für Menschen unterschiedlicher Herkunft: Die Gehrdener Kleingärtner wollen in der Gartenkolonie am Stadtweg wieder ein Fest der Kulturen feiern. Der Vorsitzende Dieter Sewig (Bild unten) hofft auf eine möglichst große Beteiligung der Gartenfreunde an der Organisation.

Quelle: Ingo Rodriguez
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vj0qs7svf63jitrl4h
Hereinspaziert in das Geburtshaus von Siemens

Fotostrecke Gehrden: Hereinspaziert in das Geburtshaus von Siemens