Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Freie Fahrt am Steintor

Gehrden Freie Fahrt am Steintor

Freie Fahrt am Steintor in Gehrden: Die seit Monaten gesperrte Kreuzung ist wieder für den Verkehr freigegeben worden. Kein Durchkommen gibt es allerdings noch bis Dezember im Steinweg.

Voriger Artikel
Installationen locken Hunderte Besucher an
Nächster Artikel
Behinderungen an der Neuen Straße

Die Bauarbeiten am Steintor sind fast abgeschlossen. Die Sperrung der Kreuzung ist bereits aufgehoben worden.

Quelle: Wirausky

Gehrden. So mancher Autofahrer dürfte aufatmen. Die Kreuzung am Steintor ist wieder für den Verkehr freigegeben worden. Die Ampelanlage wurde bereits abgeschaltet. Verkehrsteilnehmer kommen jetzt wieder auf direkten Weg von der Gartenstraße in die Große Bergstraße und umgekehrt. Allerdings müssen die Autofahrer vorsichtig sein. Der Bereich zwischen Türmchen und Volksbank ist deutlicher schmaler als früher. „Das ist gewollt“, sagt der Sprecher der Stadt, Frank Born. Die Verkehrsteilnehmer sollen gegenseitig Rücksicht nehmen.

Und überhaupt: Noch ist nicht endgültig geklärt, wie es in diesem verkehrsberuhigten Bereich weitergeht. Ein Treffen mit Vertretern der Region soll Klarheit bringen, welche Verkehrsregeln künftig gelten. Zuletzt haben sich Bürger und Politiker immer wieder über die unübersichtliche Situation beklagt. Unter anderem ist es noch offen, ob Zebrastreifen angelegt werden.

Unabhängig davon freut sich Fachdienstleiterin Beate Küchemann über die Fortschritte am Steintor. „Wir sind voll im Zeitplan“, sagt sie. Zuletzt wurde die Fahrbahnoberfläche erneuert. Weiterhin gesperrt bleibt allerdings der Steinweg bis zur Neuen Straße – vermutlich bis Dezember. Dort müssen noch Gossen gesetzt werden. Anschließend folgt die Pflasterung der Gehwege und der Fahrbahn. Allerdings nicht überall. Im Bereich des Grundstücks an der Ecke Gartenstraße/Steinweg wird nur provisorisch der Asphalt aufgebracht. „Etwas anderes macht keinen Sinn, weil dort ein Wohn- und Geschäftshaus errichtet werden soll“, sagt Küchemann. Wann das wiederum sein wird, ist unklar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6skonlv1tox1etd88dcf
Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde

Fotostrecke Gehrden: Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde