Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kritik an Sanierung der Haarbünte

Gehrden Kritik an Sanierung der Haarbünte

Die Haarbünte ist erst vor Kurzem umfassend saniert worden. Doch kurz nach der Fertigstellung droht der Stadt bereits Ärger. Ein Anwohner hat eine zehnseitige Mängelliste erstellt.

Voriger Artikel
Selbst das Klingeln wird geübt
Nächster Artikel
Oberschule eröffnet Weltkindertag am Maschsee

In der Kritik: Die Aufpflasterung an der Einmündung von der Weetzener Straße in die Haarbünte.

Quelle: Wirausky

Gehrden. Das Urteil von Malte Jansen zur Modernisierung der Haarbünte ist eindeutig und wenig schmeichelhaft: mangelhaft lautet es. Die Straßensanierung der Haarbünte und der Wendestraße sei nun ein knappes halbes Jahr her. „Im Laufe dieser kurzen Zeit sind einige eklatante Mängel beziehungsweise Probleme aufgetreten“, sagt Jansen, der an der Weetzener Straße wohnt. Eine entsprechende Liste hat er zusammengestellt und der Stadt sowie den Ratsfraktion zukommen lassen. Darin wird beispielsweise die Aufpflasterung an der Weetzener Straße/Haarbünte bemängelt. Es habe laut Jansen an der Stelle bereits Fahrradunfälle gegeben. „In den vergangenen drei Monaten sind mindestens drei Fahrradfahrer an der Rampenschwelle der Aufpflasterung aus der Haarbünte kommend gestürzt“, sagt er. Eine Folge: Es fahren vermehrt Radfahrer auf dem Fußweg, um die Rampenschwelle zu umgehen. Und: Dadurch, dass die bisherige Rechts-vor-Links-Regelung aufgehoben worden sei, seien die Autos nun mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Weetzener Straße unterwegs. „Die Autofahrer reduzieren das Tempo zur Kreuzung hin nicht mehr“, hat Jansen festgestellt. Zudem sei das Pflaster bereits sichtbar abgesackt, und wirke als Staudamm. „Der Abfluss von Oberflächenwasser in der Haarbünte ist nicht immer gewährleistet“, meint Jansen. Zwar seien Abflüsse unmittelbar vor der Aufpflasterung eingebaut worden, doch diese seien bereits in den Sommermonaten häufig dicht und kämen bei Starkregen an ihrer Belastungsgrenze. Das sei eine von zahlreichen Fehlplanungen bei der Sanierung, sagt Jansen. Auch Mängel bei der Fußwegpflasterung hat er entdeckt. Die Stadt will die Vorwürfe nicht ignorieren. Zwar seien bei der Abnahme der erneuerten Straße keine Mängel festgestellt worden, doch das zuständige Ingenieurbüro sei inzwischen aufgefordert worden, eine Stellungnahme zu der Liste von Malte Jansen abzugeben, sagt Frank Born, Sprecher der Stadt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6snsl0nen5k1j69cwj21
Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder

Fotostrecke Gehrden: Weihnachtsmann erfreut Gehrdener Kinder