Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Landfrauen spenden Tombolaerlös

Gehrden/Wennigsen/Hemmingen/Ronnenberg Landfrauen spenden Tombolaerlös

70 Jahre gibt es den 400 Mitglieder starken Landfrauenverein Gehrden-Ronnenberg-Hemmingen und Wennigsen. Das wurde Anfang Oktober kräftig gefeiert. Bei ihren Feiern denken die Landfrauen immer auch an andere.

Voriger Artikel
Verkehrsregelung für Steintor ist noch offen
Nächster Artikel
Laternen erleuchten die Innenstadt

Haben Grund zur Freude: Petra Grefe (von links) und Ulrike Wissel-Baumgarte übergeben 1000 Euro an Irmhild Felske von der Kochgruppe und an die Vorsitzende des Landfrauenkreisverbands Hannover, Petra Paland.

Quelle: Rabenhorst

Gehrden/Wennigsen/Hemmingen/Ronnenberg. So auch beim Jubiläumsfest: Die Tombola mit 500 Preisen brachte einen Erlös von 2000 Euro, der zur Hälfte an das Hospiz Löwenherz in Syke und die Gruppe Kochen mit Kindern des Kreisverbandes in Hannover gespendet wird. „Wir möchten uns ganz herzlich bei den Sponsoren bedanken, die uns mit kleinen und mit großen Preisen unterstützt haben. Wir waren überwältigt von der großen Spendenbereitschaft“, sagte Vereinsvorsitzende Petra Grefe. Nur dadurch sei es möglich, eine so hohe Spendensumme übergeben zu können, fügte die gleichberechtigte Vorsitzende Ulrike Wissel-Baumgarte hinzu.

1000 Euro erhält das Kinderhospiz Löwenherz in Syke. „Vielen Dank für Ihre Spende. Sie tragen dazu bei, dass wir den unheilbar kranken Kindern, Jugendlichen und ihren Familien helfen können“, schreibt Löwenherz-Geschäftsführerin Fanny Lanfermann in ihrem Dankesbrief. Das Kinderhospiz und das Jugendhospiz haben jeweils acht Pflegezimmer sowie Räume für Eltern und Geschwister. Jährlich können dort bis zu 250 Familien mit ihren unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen für vier Wochen zu Gast sein. Die laufenden Kosten werden rund zur Hälfte durch Spenden finanziert. Das Kinderhospiz Löwenherz gibt es seit 2003. Es nimmt Kinder und Jugendliche mit Erkrankungen auf, die nach dem heutigen Stand der Medizin nicht heilbar sind, und begleitet sie gemeinsam mit deren Familien.

Die anderen 1000 Euro gehen an die Gruppe Kochen mit Kindern. Die Kochaktion gehört zu einem Projekt des Landfrauenkreisverbandes Hannover. Mehr als 60 000 Dritt- und Viertklässler sind bereits an eine gesunde Ernährung herangeführt worden. Sie erfahren, wie Lebensmittel erzeugt werden, dass beispielsweise die Milch nicht aus der Verpackung, sondern von der Kuh kommt. Den Jungen und Mädchen soll bei der Aktion auf spielerische Art und Weise der Spaß am Kochen vermittelt werden. Behandelt werden Themen wie Obst und Gemüse, Kartoffeln, Getreide oder Milch. Die Landfrauen werden dafür in speziellen Kursen der Landwirtschaftskammer geschult. Sie vermitteln den Kindern auch ein wenig Theorie zu den Themen und besprechen dann die Rezepte. Anschließend wird gekocht und gegessen. „Die Kinder sollen so lernen, dass es jenseits von Burgern und Pommes auch noch andere leckere Gerichte gibt, die schmecken und dazu auch noch gesund sind“, betont Irmhild Felske von der Kochgruppe.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können