Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Singend in den Wonnemonat Mai

Gehrden Singend in den Wonnemonat Mai

Traditionell wird in Gehrden am 30. April die Lyra-Feier veranstaltet. Im Mittelpunkt steht das bekannte Volkslied "Der Mai ist gekommen".

Voriger Artikel
Umgestaltung ist fast abgeschlossen
Nächster Artikel
Erste Pläne gab es schon vor 35 Jahren

Christian Windhorst, Christin Hamann, Dieter Mahlert, Eva Kiene-Stengel und Andreas Pöhlmann bereiten die Lyra-Feier in Gehrden vor.

Quelle: Wirausky

Gehrden. Wann es erstmals in Gehrden die Lyra-Feier gab, ist nicht wirklich belegt. „Es gibt Hinweise, dass sie erstmals 1930 veranstaltet wurde“, sagt Dieter Mahlert, Vorsitzender des Heimatbundes. Für ihn sei das Fest jedenfalls eine Kindheitserinnerung. „Und es hat für viele ältere Gehrdener eine große Bedeutung“, ist Mahlert überzeugt. Ähnlich sieht es Kantor Christian Windhorst. „Es ist ein volkstümliches Ereignis, das auch heute noch wichtig ist“, sagt er.

Traditionell am Vorabend des 1. Mai sind große und kleine Bürger zur Lyra-Feier in die Innenstadt eingeladen. Sie beginnt um 18 Uhr in der Margarethenkirche. Dort werden zur Einstimmung auf den Wonnemonat Mai Volkslieder wie „Wem Gott will rechte Gunst erweisen“ oder „Grüß Gott, du schöner Maien“ gesungen. Mahlert geht in einem kurzen Vortrag auf die Verbindung von Justus Wilhelm Lyra zum Dichter Joseph von Eichendorff ein, dessen Gedichte „Sehnsucht“ und „Trinken und Singen“, Lyra vertont hat. Als Vertreterin der Stadt wird die stellvertretende Bürgermeisterin Eva Kiene-Stengel einige Grußworte sprechen. Musikalisch untermalt wird die Feier in der Kirche von Windhorst an der Orgel und Alfons Schleinschock an der Violine.
Im Mittelpunkt der Feier steht aber das bekannte Volkslied „Der Mai ist gekommen“, das Lyra, der von 1877 bis 1882 Pastor in Gehrden war, 1842 komponiert hat. Damit klingt die Veranstaltung in der Kirche aus, bevor es um 19 Uhr auf dem Marktplatz weitergeht, unter anderem mit einem Platzkonzert des Blasorchesters Die Original Calenberger. „Es soll ein fröhliches Frühlingsfest für alle Bürger sein“, sagt Mahlert. Und Lyra und das Mailied seien der Anlass dafür.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6skonlv1tox1etd88dcf
Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde

Fotostrecke Gehrden: Lidl-Neubau nimmt die erste Hürde