Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Neues Theaterprojekt am MCG

Gehrden Neues Theaterprojekt am MCG

Neues und spannendes Theaterprojekt: Schüler des Matthias-Claudius-Gymnasiums inszenieren ein Stück nach Motiven von Friedrich Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ auf ihre ganz eigene Art und Weise. Die Premiere ist Ende Mai.

Voriger Artikel
Gehrdens Geschichte für die Konfirmanden
Nächster Artikel
Gottesdienst zur Reformation

Gruppenbild 56 Schüler bringen Dürrenmatts "Besuch der alten Dame" auf die Bühne. Mit dem von Sabrina Winnecke und Arne Reinecke gestalteten Plakat werben sie für ihr Stück.

Quelle: Rabenhorst

Gehrden. Das Matthias-Claudius-Gymnasium steht bereits seit mehreren Jahren für hochwertiges Theater. Das ist nicht zuletzt ein Verdienst von Lehrer Ludger Deters, der auch in diesem Schuljahr ein Stück mit seinem Kurs Darstellendes Spiel einstudiert. 

Das diesjährige Stück „Kill Ill“ – nach Motiven von Friedrich Dürrenmatts tragischer Komödie „Der Besuch der alten Dame“ – handelt von der kleinen, verarmten Stadt Güllen, die Besuch von einer Milliardärin bekommt. Sie verspricht den Güllenern finanzielle Hilfe durch eine Milliarde Euro, doch zum Ausgleich fordert sie die Bürger auf, einen Mord zu begehen, nämlich an Alfred Ill ihrem Jugendfreund. Dieser hat sie einst sitzen gelassen, so dass sie zur Prostituierte wurde. Heute fordert sie dafür Gerechtigkeit. Wie werden sich die Bürger Güllens letztendlich entscheiden. Siegt das Verlangen nach Wohlstand oder ist der Sinn für Moral doch größer?

Die 56 Elftklässler der beiden Darstellendes Spiel-Kurse starten in die heiße Probenphase und fahren dafür Mitte Mai zu intensiven Arbeitstagen mit den diversen Musikensembles zur Wewelsburg. Um unterschiedliche Facetten der Hauptcharaktere zu zeigen, werden mit Charlotte Busch, Eva Pahl und Maya Gaudino gleich drei Spielerinnen die junggeblieben „Alte Dame“ verkörpern. Die beiden männlichen Hauptdarsteller sind Tim Marsau und Louis Weiß. Hinzu kommen Lieder und getanzte Interpretationen der Seelenlage der Protagonistin. Unterstützt wird das Ensemble von der Choreographin Katja Altmann-Funke von der Tanzschule Möller. Mit einem gestalteten Plakat von Sabrina Winnecke und Arne Reinecke werben die MCGler für ihr Stück. Es zeigt ein Kaffee beflecktes Tischtuch mit einem aus Geld gestalteten Schriftzug „Kill Ill“ und blutroten Lettern für den Untertitel und die Termine.

Die Premiere ist am Dienstag, 30. Mai, um 19.30 Uhr in der Festhalle Am Castrum. Weitere Vorstellungen folgen am 31. Mai um 18.30 Uhr in der Festhalle und am 11. August um 20 Uhr auf der Bergbühne Empelde. Der Eintritt ist frei. Gegen Spende können Sitzplätze reserviert werden (Erwachsene 8 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre zahlen 4 Euro). Die Platzkarten können jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in der ersten großen Pause in der kleinen Pausenhalle erworben werden oder  in der Buchhandlung Lesezeichen in Gehrden. Reservierungen sind auch per Mail an kill.ill.mcg@gmail.com möglich.

doc6us7zyimwr93939jcm0

Fotostrecke Gehrden: Neues Theaterprojekt am MCG

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xrawlorzsw16afat58s
Ortsbürgermeister sollen Buslinien bewerten

Fotostrecke Gehrden: Ortsbürgermeister sollen Buslinien bewerten