Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Mann erleidet Schwächeanfall am Steuer

Gehrden Mann erleidet Schwächeanfall am Steuer

Ein 64-jähriger Autofahrer hat am Mittwochvormittag einen Schwächeanfall erlitten und mit seinem Volvo in den Gegenverkehr geraten. Er stieß mit einem entgegenkommenden VW Passat eines 81-jährigen Wennigsers zusammen. Insgesamt wurden drei Menschen schwer verletzt.

Voriger Artikel
Sanierung ist ein Bekenntnis zum Standort
Nächster Artikel
Mittelinsel soll Radfahrer schützen

Drei zum Teil schwer verletzte Autofahrer und drei stark beschädigte Fahrzeuge sind das Ergebnis eines Unfalls auf der Levester Straße. CAP

Quelle: Bernhard Herrmann

Gehrden. Der Unfall passierte auf der Levester Straße zwischen den beiden Kreiseln: Nachdem er vom Volvo touchiert wurde, prallte der Passat auf der Gegenfahrbahn gegen einen 7,5-Tonnen-Lastwagen der Deutschen Post. Die beiden Autos kamen im Graben zum Stehen. Der Lastwagen kam mit abgerissener Achse auf dem Seitenstreifen.

Drei Menschen wurden bei einem Autounfall in Gehrden verletzt.

Zur Bildergalerie

Der Unfallverursacher hatte laut Angaben der Polizei vermutlich einen Schwächeanfall. Nach der Versorgung durch einen Notarzt kam der 64-Jährige mit Kopfverletzungen in einem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Friederikenstift nach Hannover. Der 81-Jährige Autofahrer und der 60-jährige Lastwagenfahrer aus Hannover kamen mit Rückenverletzungen und Prellungen ins Klinikum Robert Koch.

Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf etwa 23 500 Euro geschätzt. Für die Unfallaufnahme und Bergung der drei total beschädigten Fahrzeuge musste die Levester Straße zwischen den beiden Kreiseln für mehr als drei Stunden gesperrt werden.

Bernhard Herrmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wbojksa71kt62cmdok
Sommerfeste aktivieren Dorfgemeinschaft

Fotostrecke Gehrden: Sommerfeste aktivieren Dorfgemeinschaft