Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mehr Platz für Flüchtlinge

Gehrden Mehr Platz für Flüchtlinge

Die Stadt will auf eine neue Flüchtlingswelle vorbereitet sein. Noch in diesem Jahr soll deshalb das Asylbewerberheim am Bünteweg gebaut werden. Der Bau wird etwa 1,7 Millionen Euro kosten.

Voriger Artikel
Jugendfeuerwehr Gehrden feiert mit Schatzsuche
Nächster Artikel
Querweg des Friedhofs wird gepflastert

Auf dem Gelände der ehemaligen Obdachlosen-
unterkunft, die im
April vergangenen Jahres abgebrannt ist, soll noch in diesem Jahr ein Asylbewerberheim errichtet werden.

Quelle: Wirausky

Gehrden. Eigentlich wollte die Stadt am Bünteweg schon deutlich weiter sein. Im Frühjahr sollte die Unterkunft bereits stehen. Doch verschärfte Brandschutzauflagen und die Überarbeitung der geplanten Haustechnik haben zu Verzögerungen geführt. Dennoch: „Wir wollen das Flüchtlingsheim noch in diesem Jahr fertigstellen“, sagt Fachbereichsleiter Wolfgang Middelberg.

Mit dem Bau der etwa 1,7 Millionen Euro teuren Unterkunft in sogenannter Modulbauweise will die Stadt für den Zustrom weiterer Zuwanderer gewappnet sein. Bislang konnten die inzwischen 164 Neuankömmlinge in städtischen und privaten Wohnungen einquartiert werden. „Das klappt zurzeit noch ganz gut“, sagt Fachdienstleiter Ralf Geide. Zuletzt konnte etwa eine Wohngemeinschaft mit mehreren Frauen und Kindern aus Eritrea gebildet werden. Doch ob dauerhaft die Angebote auf dem Wohnungsmarkt ausreichen, mag Geide nicht zu prognostizieren. „Wir brauchen deshalb ständig neuen Wohnraum“, sagt er. Zwar muss die Stadt nach gegenwärtigem Stand bis zum 30. September nur noch 19 Personen aufnehmen. Doch Geide rechnet noch vor den Ferien mit einer neuen Quote. „Ich hoffe, wir erleben keine Überraschung“, sagt er.

Das Heim für etwa 70 Personen am Bünteweg wird auf jeden Fall gebaut. Dabei legt die Stadt Wert auf die Privatsphäre der Bewohner: In dem Gebäude wird es abgeschlossene Wohneinheiten mit WC und Bad für die Menschen unterschiedlicher Nationalitäten geben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können