Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Levester CDU räumt Niederlage ein

Leveste Levester CDU räumt Niederlage ein

Die Levester CDU hat auf ihrer Mitgliederversammlung hat langjährige Mitglieder geehrt. Zudem hat sie angekündigt, dass sie die Arbeit des dem künftigen SPD-Ortsbürgermeister im Ortsrat kritisch begeliten wird.

Voriger Artikel
Collagen aus 
Fotografien
 und Zeichnungen
Nächster Artikel
Ursache für Dachstuhlbrand ist noch unklar

Henning Isemann (links), Ernst-Richard Köper (Zweiter von links) und Thomas Spieker (rechts) zeichnen mit Konrad Schraube und Helmut Ammertmann zwei langjährige CDU-Mitglieder aus.

Quelle: privat

Leveste. Der Vorsitzende des CDU-Stadtverbands Thomas Spieker hat sich auf der Mitgliederversammlung der CDU-Leveste gegen die jüngsten Vorwürfe der AfD verwahrt. AfD-Mitlgieder hatten öffentlich geäußert, dass sie CDU und SPD die Hauptschuld an der katastrophalen Haushaltslage der Stadt Gehrden geben würden.

"Es ist enttäuschend, dass die AfD in der konstituierenden Ratssitzung nicht bereit war, einen Ausschussvorsitz zu übernehmen" sagte Spieker. Wenn man sich in den Rat wählen lasse, sollte man auch Verantwortung übernehmen wollen, anstatt sich aufs Polemisieren zu beschränken, so Spieker. Mit Blick auf die anstehenden Haushaltsdiskussionen zeigte sich Spieker erfreut, dass Bürgermeister Cord Mittendorf den CDU-Vorschlag aufgegriffen hat, den Posten des Ersten Stadtrats nach dem Ausscheiden der jetzigen Amtsinhaberin nicht neu zu besetzen.

Zuvor hatte der Levester Orstverbandsvorsitzende Ernst-Richard Köper eingeräumt, dass seine Partei das Ziel, künftig den Ortsbürgermeister in Leveste zu stellen, verfehlt habe. Es sei selbstverständlich, dass die CDU-Leveste den Ortsbürgermeisterkandidaten der SPD, Michael Passior, nach dessen überzeugenden persönlichen Wahlerfolg mittragen werde. "Das heißt aber nicht, dass wir ihm anschließend eine bequeme Zeit bereiten wollen", betonte Köper. Die CDU-Fraktion im Ortsrat werde alle alten Anträge, die in den vergangenen Jahren in der Schublade gelandet, beziehungsweise in der Versenkung verschwunden sind, wieder auf den Tisch holen.

Bei den anstehenden CDU-Vorstandswahlen wurden der stellvertretende Vorsitzende Henning Isemann, Schriftführer Ingo Garbe und Beisitzer Ludwig Giesecke  in ihren Ämtern bestätigt. Köper, der als Vorsitzender nicht zur Wahl stand, übernimmt zukünftig auch die Aufgabe des Mitgliederbeauftragten.

Feierlich wurde es bei der Ehrung zweier langjähriger Mitglieder der CDU. Sowohl Konrad Schraube als auch Helmut Ammertmann sind seit 40 Jahren treue Mitglieder der Union, und damit ein Jahr länger dabei, als es die CDU in Leveste überhaupt gibt. Die CDU-Leveste feiert im nächsten Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. "Da wollen wir es ordentlich krachen lassen", kündigte der Vorsitzende schon mal an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6sna4qtu7ebxtssjdf6
Glühwein und Schmalzbrote als Dankeschön

Fotostrecke Gehrden: Glühwein und Schmalzbrote als Dankeschön