Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Neubau ist kaum teurer als Sanierung

Gehrden Neubau ist kaum teurer als Sanierung

Das Gutachten für eine Modernisierung der Grundschule Am Castrum liegt vor. Demnach kostet die Sanierung 12 Millionen Euro. Ein Neubau wäre nur etwa 400000 Euro teurer.

Voriger Artikel
Bürger demonstrieren vor dem Rathaus
Nächster Artikel
Buslinien: Region sucht nach Lösungen 

Sanierung oder Neubau der Grundschule Am Castrum? Laut Gutachten liegen die Kosten beider Varianten bei etwa 12 Millionen Euro.

Quelle: Hartung

Gehrden.  Nun haben Verwaltung und Politiker die gewünschten Fakten. Das externe Gutachten für die Modernisierung der Grundschule Am Castrum liegt vor. Die Überraschung der Studie des Büros Mosaik: Ein Neubau des Schulkomplexes mit Festhalle und Mensa würde 12,4 Millionen Euro kosten und wäre damit nur um 400000 Euro teurer als eine Sanierung im Bestand mit Neubau eines Verwaltungstraktes und einer Mensa. 

Klar sei nun, dass ein Grundschulneubau die fiskalisch sinnvollere Entscheidung sein werde, teilen die Ratsfraktionen von CDU, SPD und FDP mit. „Wir werden jetzt die Stadtverwaltung prüfen lassen, ob neben dem Neubau am aktuellen Standort auch ein kompletter Neubau einer Grundschule an einem anderen Standort in Betracht kommen könnte“, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung. 

Zur Prüfung verschiedener denkbarer Varianten gehörten aus Sicht von CDU, SPD und FDP die Gesichtspunkte Verkehrsströme, Schulbezirke, Gesamtkosten und Entwicklung von Sportflächen. „Darüber hinaus bitten wir die Stadtverwaltung, eine möglichst verlässliche Zeitschiene für denkbare Baumaßnahmen vorzustellen“, so Thomas Spieker (CDU), Henning Harter (SPD) und Hilmar Rump (FDP). Eltern, Schüler und Lehrer bräuchten eine Verlässlichkeit bei anstehenden Bauentscheidungen.

Die Modernisierung der Grundschule Am Castrum ist aus ihrer Sicht überfällig. Schüler, Lehrer und Eltern hätten lange auf eine Verbesserung der indiskutablen Lernbedingungen und auf eine Ganztagsvariante gewartet. „Wir sind fest entschlossen, die Gehrdener Bildungsstandorte für die nächsten Jahrzehnte topmodern aufzustellen und streben eine langfristig tragfähige Lösung in möglichst breiter Mehrheit an“, betonen Spieker, Harter und Rump. 

Bereits beschlossen ist der Neubau der Grundschule Am Langen Feld auf der Fläche des Bolzplatzes am ehemaligen Festplatz. Die Kosten liegen bei etwa 8 Millionen Euro. Zurzeit wird zudem das Matthias-Claudius-Gymnasium (MCG) modernisiert – seit Jahren im Bestand und im laufenden Schulbetrieb. Die Folgen: Die Kosten für die umfassende Sanierung der Schule liegen inzwischen deutlich höher als ursprünglich veranschlagt. Möglicherweise hilft diese Erfahrung den Politikern und der Stadtverwaltung bei der Entscheidung für die Grundschule Am Castrum. 

 

Von Dirk Wirausky

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xfusxo32zo1cdjoxb5c
Sein Motto: Gemeinsam anpacken

Fotostrecke Gehrden: Sein Motto: Gemeinsam anpacken