Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Teo ist im neuen Jahr der Erste

Gehrden Teo ist im neuen Jahr der Erste

Wenn das kein gelungener Jahresauftakt ist: Der kleine Teo aus Barsinghausen ist das erste Baby, das im neuen Jahr im Klinikum Robert Koch in Gehrden geboren wurde.

Voriger Artikel
Burgbergturm bleibt Silvesternacht geschlossen
Nächster Artikel
Silvesterparty ist auch das Abschlussfest

Nico Kloppmann und I-Ting Lee-Kloppmann freuen sich über ihren Sohn Teo.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Gehrden. Der kleine Junge kam um 1.54 Uhr zur Welt. 52 Zentimeter groß und 3880 Gramm schwer war das Kind bei seiner Geburt. Schon am Sonnabend wird es mit seiner Mama I-Ting Lee-Kloppmann die Klinik verlassen.

Für sie und ihren Mann Nico ist es das erste Kind. „Teo hat es mir leicht gemacht“, erzählt die 29-Jährige strahlend. Alles sei gut verlaufen. „Es war eine natürliche Geburt, die nur sechs Stunden gedauert hat. Teo hat sich beeilt“, freut sich auch der 30-jährige frischgebackene Vater.

Das Neujahrsbaby krönt die überaus positive Bilanz des Gehrdener Krankenhauses. Dort haben die Ärzte, Hebammen und Säuglingsschwestern alle Hände voll zu tung mit den neuen Erdenbürgern. Das letzte Kind des vergangenen Jahres erblickte Silvester um 23.15 Uhr das Licht der Welt.

Derart viele Entbindungen wie im Jahr 2015 hat das Klinikum Robert Koch schon lange nicht mehr gezählt. Bedingt auch durch die Schließung der Geburtsklinik im Nordstadtkrankenhaus in Hannover stieg im Klinikum am Burgberg die Zahl der Geburten um 142 auf 1031 deutlich an.

Im Jahr 2014 gab es im Gehrdener Krankenhaus 889 Entbindungen, 2013 wurden 773 Kinder geboren und im Jahr 2012 kamen 764 Babys im Robert-Koch-Krankenhaus zur Welt.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6qe3aaxdxzd6l3ayn4w
Gute Stimmung trotz großem Loch

Fotostrecke Gehrden: Gute Stimmung trotz großem Loch