Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
PHV: Kein Interesse an Ausflugsgästen

Gehrden PHV: Kein Interesse an Ausflugsgästen

Die Stadt will auch die Vereinsgaststätte des Polizeihundesportvereins (PHV) in das Nutzungskonzept für den Gehrdener Berg einbinden. Der hat daran allerdings wenig Interesse.

Voriger Artikel
Vier Schwerverletzte bei Unfall in Everloh
Nächster Artikel
Wohnbauprojekt mitten in der City

Absage an die Stadt: Das Vereinsheim der Hundesportler soll kein Ausflugslokal werden.

Quelle: Wirausky

Gehrden. Die Idee mag auf dem ersten Blick gut klingen. Um Wanderer und Tagesausflügler die Möglichkeit zur gemütlichen Einkehr anzubieten, ist die Stadt auf der Suche nach gastronomischen Angeboten am Gehrdener Berg - und sie hat dabei einen Blick auf das idyllisch gelegene Vereinshaus des Polizeihundesportvereins geworfen. Und laut darüber nachgedacht, es als Ausflugslokal in das Nutzungskonzept zu integrieren. Dort sollen die Gäste eine Currywurst, Pommes, Getränke, Kaffee und Kuchen erhalten. Eine Kooperation mit dem Verein wäre ein denkbare Variante, schwebt den Planern vor.

Doch die Hundesportler sind wenig begeistert von der Idee. „Wir können uns überhaupt nicht vorstellen, dass unser Gelände zugänglich gemacht wird“, betont der Vorsitzende Jürgen Seeger. Und völlig unabhängig davon, dass das Vereinshaus am Köthnerberg gar nicht die Voraussetzungen für eine Gaststättenbetrieb mitbringe, „wir sind ein Verein mit einer Platzordnung“, sagt Seeger. Und die werde wegen Ausflugsgästen nicht außer Kraft gesetzt. Und: „Wir wollen auch nicht, dass unser Trainingsbetrieb mit den Hunde gestört werden“, sagt Seeger. Für ihn steht fest: „Wir werden unsere vereinseigene Anlage nicht öffentlich machen.“

Über die Pläne zeigt sich der PHV-Vorsitzende zudem überrascht. Es habe zwar vor zwei Jahren mal lockere Gespräche gegeben - mehr aber nicht.

Die Stadt will seit Jahren den Gehrdener Berg zu einem attraktiven Naherholungsgebiet machen und dazu die verschiedenen Sehenswürdigkeiten miteinander verbinden und aufwerten. Nun liegt ein Konzept vor, dass kürzlich im Ausschuss für Umwelt und Energie vorgestellt worden ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können