Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Exhibitionismus an Haltestelle: Zeugen gesucht

Gehrden Exhibitionismus an Haltestelle: Zeugen gesucht

Ein Exhibitionist hat an der Bushaltestelle an der Gehrdener Gartenstraße eine 18-Jährige massiv belästigt. Laut Polizei ereignete sich der Vorfall bereits am Montag, 2. Mai, und wurde der mutmaßliche Täter bereits gefasst. Da er die Tat leugnet, werden nun dringend Zeugen gesucht: speziell zwei.

Voriger Artikel
Der Bürgermeister bleibt an Land
Nächster Artikel
Schild stiftet Verwirrung in der Innenstadt

Symbolbild Polizei

Quelle: Friso Gentsch

Gehrden. An dem ersten Maimontag gegen 19.25 Uhr hatte sich der Exhibitionist an der Bushaltestelle "Katholische Kirche" in der Gartenstraße gegenüber einer 18-Jährigen aus Gehrden entblößte und Handlungen an sich vorgenommen. Das teilte die Polizei jetzt mit. Die junge Frau zeigte die Straftat an und einige Tage später nahmen die Beamten einen 45-jährigen Gehrdener fest, den das Opfer wiedererkannt hatte. Bei der ersten Vernehmung bestritt dieser die Tat.

Im Zuge der Ermittlungen fand die Polizei heraus, dass der Vorfall an der Bushaltestelle wahrscheinlich auch von einem etwa 40 bis 50-jährigen Mann und einer geschätzt 30 Jahre alten Frau beobachtet worden ist. Die beiden mutmaßlichen Zeugen befanden sich in beziehungsweise an der Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Seite, und der Mann soll den Täter sogar angesprochen haben.

Die Polizei bittet speziell diese beiden Zeugen eindringlich, sich bei der Polizeistation in Gehrden, Telefon (05108) 4410 oder dem Polizeikommissariat Ronnenberg, Telefon (05109) 5170 zu melden.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6shlpvszfr712fk3jg3j
Lidl soll sich an Ausbaukosten beteiligen

Fotostrecke Gehrden: Lidl soll sich an Ausbaukosten beteiligen