Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Saubere Aktion: Bürger sammeln Müll

Gehrden Saubere Aktion: Bürger sammeln Müll

Zum alljährlichen Rausputz der Stadt Gehrden sammelten zahlreiche Vereine, Verbände und engagierte Bürger den Müll auf den Straßen der Stadt ein. 250 Säcke wurden an die Helfer verteilt. Der Trend ist aber sinkend - anscheinend liegt immer weniger Müll achtlos in der Gegend herum.

Voriger Artikel
Wieder bessere Anbindung für Berufspendler
Nächster Artikel
Musikzug feiert 105-jähriges Bestehen

Holger Spohr von der Stadt hat den Rausputz organisiert. Roland Weidner und Ciny Kruse sammeln die vollen Müllsäcke an den einzelnen Stationen ein.

Quelle: Johanna Kruse

Gehrden. Fleißig wurde in vielen Teilen des Gehrdener Stadtgebiets aufgeräumt. Zum großen Rausputz engagierten sich diverse Vereine, Feuerwehren und Ortsräte, um Gehrden sauberer zusammen. 250 Müllsäcke wurden zu Beginn der Aktion ausgegeben. "Gesammelt wird zum Beispiel zwischen den Kreiseln, an der Levester Straße, der Schulstraße und den Feldwegen zum Schacht. Auch die Ortschaften Lemmie, Lenthe und Northen machen bei der Müllsammelaktion mit", erklärte Fachdienstleiter Holger Spohr, der die Veranstaltung organisiert hat.

Sogar der Bürgermeister Cord Mittendorf war unterwegs und sammelte mit dem Sportverein an der Bezirkssportanlage Müll ein. Nach zwei Stunden Arbeit kam zwar einiges an Unrat zusammen, trotzdem nicht so viel wie in den Vorjahren. "Wir merken in den vergangenen Jahren, dass die Abfallmengen stark zurückgehen", sagt Spohr. "Wir wissen nicht, ob generell weniger Müll rumliegt, aber 2016 fiel die Aktion wegen des schlechten Wetters aus, somit sammeln wir heute den Müll von zwei Jahren ein und es ist trotzdem weniger als sonst". Auch Sondermüll gab es in diesem Jahr kaum. Nur einmal wurden die Organisatoren wegen eines besonders sperrigen Fundes kontaktiert.

Eingesammelt wurden die Müllsäcken an den einzelnen Stationen von Mitarbeitern der Stadt. Dabei war Lenthe in diesem Jahr am schnellsten unterwegs und schon nach einer Stunde fertig. Für die vielen eifrigen Helfer gab es zum Abschluss der Aktion noch eine kleine Stärkung in Form von Bratwürstchen vor dem Rathaus.

doc6u7qa0z5n4o1jt25dmi6

Holger Spohr von der Stadt hat den Rausputz organisiert. Roland Weidner und Ciny Kruse sammeln die vollen Müllsäcke an den einzelnen Stationen ein.

Quelle: Johanna Kruse

Von Johanna Kruse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x738wxq4mo164nx44b4
Historische Wanderung in Bildern

Fotostrecke Gehrden: Historische Wanderung in Bildern