Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Plant Regio-Bus in Gehrden?

Gehrden Plant Regio-Bus in Gehrden?

Bei der Regiobus gibt es offenbar Überlegungen, den Betriebshof in Eldagsen zu schließen. Als ein neuer Standort ist unter anderem auch Gehrden im Gespräch.

Voriger Artikel
Feuerwehr Everloh erhält Löschfahrzeug
Nächster Artikel
Baubeginn soll Ende Februar sein

Wo soll das neue Depot für die Regiobus-Flotte entstehen? Ein Grundstück in Gehrden befindet sich offenbar in der Vorauswahl.

Quelle: Christian Behrens

Gehrden. Der Regiobus-Betriebshof in Eldagsen ist vor einem Jahr aus bis heute ungeklärter Ursache abgebrannt. Der Schaden beträgt zehn Millionen Euro. Am Mittwoch stimmt der Aufsichtsrat von Regiobus darüber ab, wie es weitergehen soll.

Wiederaufbau oder Umzug. Eine Variante wäre im letzteren Fall offenbar Gehrden. Dort besitzt die regionseigene Grundstücksgesellschaft HRG bereits Gewerbeflächen am Bünteweg. Eine Überlegung ist offenbar nun auch, dort einen neuen Betriebshof zu bauen. Die Kosten sollen mehr als 18 Millionen Euro betragen. Vor 2020 ist mit einer Fertigstellung des Betriebshofes in Gehrden nicht zu rechnen.

Der städtische Fachbereichsleiter Wolfgang Middelberg bestätigt, dass es eine Anfrage gegeben habe – und zwar wegen einer Fläche hinter dem Flüchtlingsheim am Bünteweg. Für dieses Areal gebe es zwar einen Flächennutzungsplan, aber noch keinen Bebauungsplan. Und das in Frage kommende Grundstück gehört nicht der HRG. Die hat aber offenbar einen Interesse daran. Middelberg glaubt aber nicht wirklich, dass die Regiobus einen neuen Betriebshof in Gehrden errichtet. „Es sei denn, die Stadt Springe will nicht“, sagt Middelberg. Davon sei aber nicht auszugehen. Außerdem: „Niemand will Springe in die Parade fahren“, sagt er.

Im politischen Raum ist ein Umzug von Regiobus bislang noch nicht diskutiert worden – und der wäre wohl kaum durchsetzbar. Schließlich ist in Springe kürzlich erst - nach heftigen Protesten - das Krankenhaus geschlossen worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6smr4g1987t1kqx1uer2
Miniauftritte 
sorgen für lauten Beifall

Fotostrecke Gehrden: Miniauftritte 
sorgen für lauten Beifall