Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schüler sehen Komödie von Shakespeare

Gehrden Schüler sehen Komödie von Shakespeare

Herausforderung und Spaß mischten sich im Matthias-Claudius-Gymnasium: Zu Gast war das White Horse Theatre, das gleich drei englischsprachige Theaterstücke an einem Tag aufführte. Die Schüler der Oberstufe kamen in den Genuss der "Komödie der Irrungen" von William Shakespeare.

Voriger Artikel
Störche verfolgen Trecker
Nächster Artikel
Gehrden-Ost: Entwurf wird überarbeitet

Schüler Max (Mitte) wird von Goldschmied Angelo (links) auf die Bühne geholt, um den bösen Zwillingsbruder Antipholis (rechts) zu verhaften.

Quelle: Oehlschläger

Gehrden. Da staunte Schüler Max nicht schlecht. Plötzlich stand er auf der Bühne und sollte in der Rolle eines Polizisten eine der Hauptfiguren ins Gefängnis bringen. Nach seinem Kurzauftritt bekam er von seinen Mitschülern anerkennenden Beifall und konnte die Darbietung des White Horse Theatres von seinem Sitzplatz aus weiterverfolgen.

Die vier Darsteller spielten in der Aula des Matthias-Claudius-Gymnasiums insgesamt drei englischsprachige Theaterstücke. Für die Schüler der Oberstufe zeigten sie "Die Komödie der Irrungen" von William Shakespeare. Darin suchen Antipholis von Syracus und sein Diener Dromio ihre Zwillingsbrüder, von denen sie als Kleinkinder getrennt wurden und die ihnen unbekannt sind. Doch nachdem Meister und Diener in der Stadt Ephesus angekommen sind, beginnt ein unterhaltsames Spiel der Verwechslungen und Zufälle.

Antipholis leitet seinen Diener an, Geld und Gepäck zu ihrer Unterkunft zu bringen. In der nächsten Szene trifft er jedoch auf den Zwillingsbruder seines Dieners, der ihn mit seinem Herren verwechselt und ihn bittet, zum Essen nach Hause zu kommen. Im Laufe der Suche nach seinem Bruder fliegen Antipholis Geld und Frauen zu - auch die Ehefrau seines Bruders, die beide Männer natürlich miteinander verwechselt hat. Das Leben seines Zwillingsbruders gerät dabei immer mehr aus den Fugen.

Die komplexe Geschichte wurde in altenglischer Sprache vorgetragen und dabei gestenreich von den Darstellern zur Schau gestellt. Trotzdem hatten die Schüler an mancher Stelle Mühe, der Geschichte uneingeschränkt folgen zu können. "Manchmal versteht man die Handlung schlecht, auch wegen der Zwillingsgeschichte", sagt die 17-jährige Vivien aus Ronnenberg. Durch die Darstellung der Schauspieler habe sie aber grob folgen können. Der ebenfalls 17-jährige Tim aus Gehrden fand das Stück "sehr gut" - auch wenn er nicht jedes Wort erschließen konnte. Wenn die Schüler dann etwas verstanden hätten, sei das "sehr animierend", sagte die Fachobfrau Englisch, Henrike Brammer.

doc6potqbznw5v16xisn4l7

Antipholis küsst die Frau seines unbekannten Zwillingsbruders (rechts), und sein Diener Dromio schmollt.

Quelle: Oehlschläger

Von Nils Oehlschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können