Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Einblicke in die moderne Architektur

Gehrden Einblicke in die moderne Architektur

Beim Tag der Architektur können am Sonntag, 26. Juni, im Gehrdener Stadtgebiet drei Projekte begutachtet werden: der Neubau der Oberschule Gehrden, das modernisierte Gemeindehaus in Leveste und das Haus der Musiker in Northen.

Voriger Artikel
Blasmusiker bei der Fête de la Musique
Nächster Artikel
Ortsrat will größeres Baugebiet

Sehenswert: Das Haus der Musiker in Northen.

Quelle: Thomas Langreder

Gehrden. Zusammen mit ihren Bauherren bieten Architekten, Innen- und Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner Führungen durch Gebäude und Gärten an und stehen für Gespräche über die Bauvorhaben und Prozesse bei der Realisierung bereit. Interessierte Besucher können die Chance nutzen, um Fragen zu stellen und sich von zeitgenössischer Architektur inspirieren zu lassen. In Gehrden können drei Objekte besucht und angeschaut werden.

2,2 Millionen Euro hat der Neubau der Oberschule an der Lange-Feldstraße gekostet. Realisiert wurde das Projekt vom Gehrdener Architekt Christian Gevecke. Das zweigeschossige Erweiterungsgebäude schließt direkt an das Bestandsgebäude an und bildet durch seine äußere Form einen neuen Innenhof, der zu einem neuen zentralen Treffpunkt der Schule geworden ist. Die großzügigen Unterrichtsräume gruppieren sich um das zentrale, lichtdurchflutete Treppenhaus. Führungen werden um 11, 12.30 und 14 Uhr angeboten. Treffpunkt ist der Haupteingang der Schule.

Veränderte Nutzungen und Ansprüche machten eine Neu-Organisation des denkmalgeschützten Gemeindehauses der St.-Agatha-Kirchengemeinde in Leveste erforderlich. Verantwortlich waren die Architektinnen Beate Oelze und Simone Winter. Bei der Baumaßnahme wurden eine neue Raumaufteilung, die Erneuerung der Elektro- und Sanitärinstallationen, die akustische Ertüchtigung der Räume und die Schaffung eines barrierefreien Zugangs realisiert. Während der Planung wurden gravierende Schäden an der Fachwerkfassade festgestellt, die umfänglich instand gesetzt wurde. Die Umgestaltung des örtlichen Treffpunkts hat 475000 Euro gekostet. Führungen durch das Gebäude gibt es um 11, 13 und 15 Uhr.

Der Architekt Andreas Meyer hat im Auftrag von Kristina und Christian Windhorst ein Haus der Musiker an der Großen Straße 2b in Northen entworfen. Das Wohnhaus für eine Familie mit drei Kindern ist ein Nullenergiehaus. Die freie Sicht auf das Calenberger Land führten zu großen Glasflächen in den Wohnräumen. Im vollständig mit 25 cm Stärke gedämmten Betonkeller liegt ein Musikzimmer. Einblicke werden interessierten Bürgern um 12, 14 und 16 Uhr gewährt.

doc6q9dk4juhtskjqs3btz

Fotostrecke Gehrden: Einblicke in die moderne Architektur

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können