Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Der Spaß spielt immer mit

Gehrden Der Spaß spielt immer mit

101 Jungen und Mädchen aus Kindergärten und Grundschulen nehmen zurzeit an einem Tennisprojekt teil, das der SV Gehrden seit mehr als zehn Jahren anbietet. Das sind so viele Kinder wie noch nie.

Voriger Artikel
Unterkunft ist noch unbewohnt
Nächster Artikel
Endlich Ferien! Der Schulstress ist vorbei

Konzentriert: Jan (6) balanciert den Ball auf seinem Tennisschläger.

Quelle: Wirausky

Gehrden. Ob ein Boris Becker oder eine Steffi Graf dabei ist, weiß selbst Tennislehrer Marc Oliver Maetz nicht - und darüber denkt er auch nicht wirklich nach. Eines ist vielmehr sicher und ihm wichtig: Die Jungen und Mädchen, die er einmal die Woche auf der Tennisanlage des SV Gehrden (SVG) trainiert, sind mit Spaß, Eifer und Ehrgeiz bei der Sache. "Und sie steigern sich von Mal zu Mal", hat Maetz beobachtet. Dabei sei es nicht so entscheidend, dass aus den Kindern Tennisspieler werden. "Das würde mich natürlich freuen", sagt Maetz. Aber in erster Linie gehe es ihm darum, die Jungen und Mädchen für den Sport und die Bewegung zu begeistern. Es sollen spielerisch die Motorik und die Koordination geschult werden.

Und so wird in der Übungsstunde mit den Fünf- und Sechsjährigen des Margarethen-Kindergartens gehüpft, der Ball balanciert und am Ende versucht, den gelben Tennisball zu treffen. Nicht so einfach müssen Jan und Carlotta feststellen. Der Begeisterung tut dies jedoch keinen Abbruch. "Mir macht das Spaß. Vor allem, wenn ich die Bälle über das Netz schieße", sagt Tom. Carlotta freut sich auch, wenn sie den Ball richtig trifft. Und Mira findet, dass alle Übungen toll sind. So geht es allen jungen Teilnehmern. "Die Kinder freuen sich die ganze Woche auf die Trainingseinheit", berichtet Erzieherin Silvia Kaufmann.

Seit nunmehr 14 Jahren kooperiert die Tennissparte des SV Gehrden mit Grundschulen und Kindergärten im Stadtgebiet. In dieser Zeit habe er mit rund 700 Schulkinder und etwa 400 Kindergartenkinder geübt, sagt Maetz. Und: Gut die Hälfte der Kinder und Jugendlichen, die zurzeit beim SV Gehrden Tennis spielen, sind sogenannte Kooperationskinder. "Das ist ein schöner Nebeneffekt", freut sich Spartenleiterin Uschi Menze. Wichtig sei zudem, dass die Tennissparte präsent ist. "Wir wollen uns zeigen, und die Kinder möglichst früh an Ball und Schläger gewöhnen", sagt Menze.

Die Abteilung des SVG finanziert das Projekt. Der Etat liegt für 2016 bei etwa 1200 Euro. Dazu leisten die teilnehmenden Kinder einen geringen Eigenbetrag. "Sonst könnten wir die Stunden nicht finanzieren", sagt Menze. Mit vier Einrichtungen arbeitet der SVG zurzeit zusammen: Mit den Grundschulen Am Langen Feld und Am Castrum sowie dem evangelischen Margarethen-Kindergarten und der Kindestagesstätte Am Langen Feld.

doc6q6bm5eo3d4ug96b45g

Fotostrecke Gehrden: Der Spaß spielt immer mit

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können