Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Trickbetrug im Bäckerladen

Ditterke Trickbetrug im Bäckerladen

Mit einem Ablenkungsmanöver ist es zwei Frauen am Donnerstagnachmittag gelungen, Geld aus einem Bäckerladen zu stehlen. Die Inhaberin Sabine Gaues warnt vor der dreisten Masche der Trickbetrügerinnen.

Voriger Artikel
Mit mehr Geschwindigkeit ins Netz
Nächster Artikel
Im Kreativ-Café wird am Jahrestag nicht genäht

Die Polizei sucht Trickbetrügerinnen, die in Ditterke unterwegs waren.

Quelle: Patrick Pleul

Ditterke. Es ist nicht das erste Mal, dass Sabine Gaues’ Angestellte mit Trickbetrug konfrontiert wurden. „Die Betrüger gehen meist nach der gleichen oder einer ähnlichen Masche vor“, sagt die Gehrderin. Vor einigen Monaten war ihr Geschäft in der Wenniger Mark betroffen. Dort hatten die Trickbetrüger aber keinen Erfolg.

Dafür gelang es zwei bislang unbekannten Täterinnen in Gaues’ Geschäft an der Bundesstraße in Ditterke, das Wechselgeld aus einer Kassette zu stehlen. Der Verlust der 250 Euro sei eine Sache, sagt die Inhaberin. Ihr gehe es vor allem darum, andere Geschäftsleute und deren Angestellte vor der Masche zu warnen.

Der Vorfall im Bäckerladen spielte sich laut Gaues wie folgt ab: Eine Person betritt den Laden und fragt, ob man ihr einen 100-Euro-Schein wechseln könne. „Dabei spioniert sie den Laden aus“, meint die Bäckermeisterin. Wenig später betreten zwei Frauen, die sich in einer fremden Sprache unterhalten, das Geschäft und kaufen für einen kleinen Betrag ein. Sie wollen mit einem 100-Euro-Schein bezahlen.

Während die Verkäuferin mit dem Wechselgeld beschäftigt ist, betritt eine der beiden Betrügerinnen den Bereich hinter dem Tresen und beginnt zu randalieren. Sie nimmt Waren aus den Auslagen und wirft diese durch die Gegend, so dass die Angestellte abgelenkt ist. „Das nutzt die Komplizin aus, um blitzschnell in die Kasse oder eine Geldkassette zu greifen“, berichtet Sabine Gaues.

Den Trickbetrug hat die sie bei der Polizei angezeigt. Hinweise nimmt die Station in Gehrden unter der Telefonnummer (0 51 08) 44 10 oder das Kommissariat in Ronnenberg unter (0 51 09) 51 70 an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
HAZ-Redakteur/in Kerstin Siegmund

Gehrden
doc6qaho6ucmqqi5fla4i
Eine Abkühlung zur Eröffnung

Fotostrecke Gehrden: Eine Abkühlung zur Eröffnung