Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Vorstadtkrokodile locken Reisebusse zur Oberschule

Gehrden Vorstadtkrokodile locken Reisebusse zur Oberschule

Eine Theateraufführung der Oberschule entwickelt sich zur Erfolgsgeschichte: 22 Schüler des achten Jahrgangs sind am Donnerstag sogar vom Unterricht freigestellt worden, um im Jugendpavillon vor rund 200 Kindern noch einmal „Die Vorstadtkrokodile“ zu zeigen.

Voriger Artikel
Neues Baugebiet für Leveste?
Nächster Artikel
Parkplatz wird noch nicht angenommen

In ihren Paraderollen: Die Jugendlichen aus
dem achten Jahrgang der Oberschule führen im Jupa einmal mehr das Stück „Die Vortstadtkrokodile“ auf.

Quelle: Ingo Rodriguez

Gehrden. „Inzwischen haben unsere Aufführungen schon fast 1000 Besucher gesehen“, sagte Lehrerin Sabine Sievers am Rand der Aufführung. Sie hatte das bekannte Stück des Kinderbuchautoren Max von der Grün im vergangenen Jahr mit den Jungen und Mädchen einer Theater-AG des siebten Jahrgangs einstudiert. Anschließend zählten im Jahr 2014 nicht nur die Kinder der Grundschulen aus Gehrden, Bredenbeck und Weetzen zu den Besuchern, sondern auch Jahrgänge der Oberschule. „Das gute Niveau hat sich irgendwie herumgesprochen, und es kamen immer mehr Anfragen“, berichtete Sievers gestern.

Zu diesem Zeitpunkt standen die Schüler einmal mehr auf der Bühne des Jugendpavillons (Jupa). Insgesamt sind es 22 Jugendliche - Schauspieler, Techniker, Souffleusen, Musiker. Um die Geschichte über die ständig mit Mutproben beschäftigte Kinderbande im Jupa mitzuerleben, waren gestern zu der Zusatzvorstellung sogar mehrere Reisebusse nach Gehrden gekommen. „Zu den Zuschauern gehörten Klassen der Adolf-Grimme-Schule in Barsinghausen und der Scharnhorstschule in Bordenau“, sagte Sievers. Auf hohe Eintrittspreise haben Sievers und die Schüler trotz des Erfolgs verzichtet: „Wir wollen mit den Einnahmen nur unsere Kosten decken.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x5jwo05qw71j99iu355
Umweltdetektive sind nun Müllsündern auf der Spur

Fotostrecke Gehrden: Umweltdetektive sind nun Müllsündern auf der Spur