Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Meffert geht, Stahn kommt

Gehrden Meffert geht, Stahn kommt

Wechsel an der Spitze der DLRG-Ortsgruppe Gehrden: Kai Stahn löst Helmut Meffert als Vorsitzenden ab.

Voriger Artikel
Von Eisenfüßen und Dämmerstunden
Nächster Artikel
Traumergebnis für Peter-Albert Fricke

Der neue Vorstand der DLRG-Ortsgruppe Gehrden: Roland Einbrodt (von links), Uwe Fischer, Kai Stahn und Oliver Hecht freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Quelle: Rabenhorst

Gehrden. Kai Stahn ist zum neuen 1. Vorsitzenden der DLRG-Ortsgruppe Gehrden gewählt geworden. Der langjährige Vereinschef Helmut Meffert hat bei der Jahresversammlung im Vierständerhaus auf eine erneut Kandidatur verzichtet. 40 Jahre Vorstandsarbeit, davon 18 als Vorsitzender, die Vorbereitung von vier Jubiläen - jetzt wolle er kürzer treten. „Irgendwann können andere ans Ruder“, sagte der Pädagoge. Die Arbeit als Leiter einer Grundschule werde nicht einfacher und koste viel Kraft. „Und man wird ja auch nicht jünger“, schmunzelte der 60-Jährige. Mit Kai Stahn sei es gelungen, einen guten Nachfolger zu finden. „Wir arbeiten schon sehr lange und sehr gut zusammen“, so Meffert.

Bei den Wahlen wurde der 40-jährige Stahn zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist Uwe Fischer. Neuer Schatzmeister ist Roland Einbrodt, für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist Oliver Hecht. Den Posten als technische Leiter übernehmen in Personalunion vorerst Stahn und Fischer. „Der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern, aber die nötigen Lehrscheine fehlen noch“, verkündete Stahn.

Der scheidende Vorsitzende Meffert blickte auf das Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen der Ortsgruppe mit „vielen guten Veranstaltungen, vergnüglichen Stunden und jede Menge Arbeit zurück. „In 50 Jahren Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung sind imposante Zahlen zusammengekommen, die Zeugnisse einer aktiven Vereinsarbeit sind“, sagte Meffert.

Die DLRG-Ortsgruppe Gehrden sei mit 568 Mitgliedern weiterhin eine feste Größe in der Gehrdener Vereinslandschaft. „Wir sind ein verlässlicher Partner in der Stadt und in unserem Verband“, fügt er hinzu.

Der technische Leiter berichtete, dass von den 21 Wachgängern im vergangenen Jahr 583 ehrenamtliche Wachstunden absolviert worden sind. „In den 50 Jahren seit Ortsgruppengründung wurden mehr als 30 000 Wachstunden geleistet“, sagte Stahn.

Gemeinsam mit den Schwimmmeistern der Stadt nahm die DLRG bei 236 Kindern die Seepferdchen-Prüfung ab. Mit 214 Freischwimmern ist auch beim Bronzeabzeichen ein Anstieg zu verzeichnen.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Helmut Meffert geehrt. Seine Frau Ute Meffert erhielt die Auszeichnung für 40-jährige Vereinstreue. Ebenfalls seit 40 Jahren dabei sind Frank Flasbarth und Thomas Konkart. Reinhard Meffert wurde mit dem goldenen, Uwe Fischer mit dem silbernen Verdienstabzeichen geehrt. Mit dieser Auszeichnung wird die hervorragende und überaus erfolgreiche ehrenamtliche Mitarbeit bei der DLRG gewürdigt.

doc6o17polnxs2fec4elns

Helge Thormeyer (links) zeichnet den scheidenden Vorsitzenden der DLRG-Ortsgruppe Gehrden Helmut Meffert für 50-jährige Mitgliedschaft aus.

Quelle: Rabenhorst

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6sqad8xvr8w3dtima7v
In Lemmie kommt der Weihnachtsmann zu Pferd

Fotostrecke Gehrden: In Lemmie kommt der Weihnachtsmann zu Pferd