Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Chlorgeruch: Haus wird evakuiert

Gehrden Chlorgeruch: Haus wird evakuiert

Weil es in dem Flüchtlingswohnheim am Gärtnereiweg nach Chlor roch, musste das Haus vorübergehend evakuiert werden.

Voriger Artikel
Halteverbot wird häufig missachtet
Nächster Artikel
Ausbildung gegen Fachkräftemangel

Feuerwehreinsatz am Gärtnereiweg in Gehrden.

Quelle: Jens Wolf

Gehrden. Im Flüchtlingswohnheim am Gärtnereiweg hatte eine 34-jährige Bewohnerin Chlorreiniger getrunken – offenbar in der Absicht, sich das Leben nehmen. Dabei war Flüssigkeit ausgelaufen und hatte sich auf dem Fußboden verteilt.

Aufgrund des starken Chlorgeruchs hatte der Rettungsdienst vorsichtshalber veranlasst, das Gebäude zu evakuieren. Gleichzeitig wurde die Gehrdener Feuerwehr alarmiert. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz kontrollierte die betroffene Wohnung. Anschließend wurde das Gebäude mit ein Drucklüfter gelüftet. Die Restmengen der Flüssigkeit wurden verdünnt und mit viel Wasser aufgenommen. Das Gebäude ist wieder bewohnbar. Die Frau kam ins Klinikum Robert Koch. Sie hatte Glück im Unglück. Sie erlitt nur eine leichte Vergiftung. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können