Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zweifamilienhaus in Gehrden steht in Flammen

Feuerwehreinsatz an der B65 Zweifamilienhaus in Gehrden steht in Flammen

In der Nacht zu Sonnabend hat ein Wohnhaus in Gehrden Feuer gefangen. 110 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort, um den Dachstuhlbrand in Everloh unter Kontrolle zu bringen. Zwei Helfer wurden leicht verletzt. Die Bewohner hatten sich ins Freie retten könnten. Lediglich zwei Kaninchen musste die Feuerwehr noch befreien.

Voriger Artikel
Feuerwehr kritisiert Dorfhauspläne
Nächster Artikel
Collagen aus 
Fotografien
 und Zeichnungen

Dachstuhlbrand in Everloh: Mehr als hundert Einsatzkräfte waren bei einem Dachstuhlbrand an der Nenndorfer Straße in Everloh an der B65 im Einsatz. 

Quelle: Dillenberg

Gehrden. Die Feuerwehr war gegen 1.30 Uhr alarmiert worden, zunächst rückten Einsatzkräfte aus Everloh, Gehrden und Ronnenberg an. Bei Eintreffen der Helfer stand der Dachstuhl des Gebäudes an der Nenndorfer Straße in Everloh nahe der B 65 bereits in Vollbrand, berichtet Sprecher Holger Bruns. Die Bewohner des Zweifamilienhauses hatten sich bereits selbstständig ins Freie retten können. Lediglich zwei Kaninchen musste die Feuerwehr noch vor dem Brand retten.

Mehr als hundert Einsatzkräfte waren in der Nacht zum Samstag bei einem Dachstuhlbrand an der Nenndorfer Straße in Everloh an der B 65 im Einsatz. 

Zur Bildergalerie

Zur Unterstützung wurden weitere Einsatzkräfte aus Lenthe, Northen und Leveste angefordert, weitere Hilfe kam aus Lemmie und Redderse. Die Bekämpfung des Brandes gestaltete sich schwierig, so dass insgesamt 110 Einsatzkräfte beteiligt waren. Da ein Teil des Dachstuhl eingestürzt war, musste die Bekämpfung des Brandes aus dem Inneren des Gebäudes abgebrochen werden. Zwei Helfer wurden bei dem Versuch leicht verletzt. Um auch die Rückseite des Hauses erreichen zu können, rückte ein Wagen mit Teleskopmastbühne der Feuerwehr Hannover an.

Erst nach fünf Stunden konnte gegen 6.30 Uhr "Feuer aus" gemeldet werden. Nachlöscharbeiten dauerten bis um 8.45 Uhr. Die B65 war an der Kreuzung in Everloh während des Einsatzes gesperrt. Zur noch unbekannten Brandursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Schadens steht ebenfalls noch nicht fest. 

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Gehrden
doc6soqvwyxj9cv4knfhn8
MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können

Fotostrecke Gehrden: MCG-Schüler zeigen ihr musikalisches Können