Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
170 Zuhörer bei Abendmusik in St. Vitus

Wilkenburg 170 Zuhörer bei Abendmusik in St. Vitus

Besonderes Konzert in der Wilkenburger St.-Vitus-Kirche: 35 Mitglieder des Jugendchores der Marktkirche Hannover sangen in der Reihe „Abendmusik zur Passion“ am Sonntag Kompositionen für Jugendchor und Werke alter Meister. Marktkirchen-Organist Ulfert Smidt spielte zudem Kompositionen von Bach.

Voriger Artikel
Hallenbau soll in diesem Jahr beginnen
Nächster Artikel
Zwei Mal Bronze für Hockeyteams

Der Marktkirchen-Jugendchor unter der Leitung von Lisa Laage-Smidt singt in der Vituskirche Abendmusik-Kompositionen zur Passion.

Quelle: Torsten Lippelt

Wilkenburg. Die mehr als 170 Besucher zeigten sich beeindruckt vom Gebotenen der erst zwölf bis 19 Jahre jungen Sänger unter der Leitung von Lisa Laage-Smidt. Auf dem Programm standen klassische Werke wie "Jesus bleibet meine Freude" von Johann Sebastian Bach, zugleich begleitet an der Orgel, und Francesco Durantes "Kyrie eleison". Es folgten italienische und israelische Volkslieder sowie moderne Spirituals, darunter Ludwig Böhmes "Nun ruhen alle Wälder". Auch erklang eine CD-Einspielung aus dem Benediktinerstift St. Paul im Lawandtal/Kärnten mit "Saxophon, Glocke und Klavier".

Den Abschluss des etwa einstündigen Konzertes, zu dem die Kirchengemeinde eingeladen hatte, bildete der feierliche Auszug des Jugendchores aus der St.-Vitus-Kirche mit Melchior Francks „Da pacem“. Es war eine gelungene musikalische Einstimmung auf die Passionszeit. Die frühlingshaft-wärmende Abendsonne rund um die Kirche ermunterte viele dazu im Gespräch miteinander zu verweilen.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8nz3dgtxk109qugfc
Fürchterliche Fünf: Kinderkonzert kommt gut an

Fotostrecke Hemmingen: Fürchterliche Fünf: Kinderkonzert kommt gut an