Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Abschnitt der B3 ist bis zum 7. Dezember gesperrt

Hemmingen/Ricklingen Abschnitt der B3 ist bis zum 7. Dezember gesperrt

Der Abschnitt der Bundesstraße 3 zwischen Hemmingen und dem Landwehrkreisel in Ricklingen ist seit Sonnabend voll gesperrt. Bis voraussichtlich Montag, 7. Dezember, erfolgen dort umfangreiche Straßenbauarbeiten für die Hemminger Ortsumgehung. Autofahrer müssen sich auf erhebliche Beeinträchtigungen einstellen.

Voriger Artikel
Beliebter Radweg soll 2016 erneuert werden
Nächster Artikel
Knabenchor singt in der St.-Vitus-Kirche

Die Bundesstraße 3 zwischen dem Landwehrkreisel und Hemmingen ist seit Sonnabend gesperrt. Bis zum 7. Dezember müssen Autofahrer den Abschnitt der Frankfurter Allee über die Göttinger Chaussee oder über Döhren umfahren.

Quelle: Daniel Junker

Hemmingen/Ricklingen. Bis zum 7. Dezember wird auf der Strecke gebaut. Autofahrer müssen für die Umgehung der gesperrten Strecke entsprechend mehr Zeit einplanen. Bereits am Sonnabend kam es in den Abendstunden kurz nach der Sperrung des Abschnitts zu Staus - insbesondere auf der Strecke von Hannover in Fahrtrichtung Hemmingen.

Am Sonntag versuchten einige Autofahrer, trotz der deutlich sichtbar aufgestellten Baken durch den gesperrten Bereich zufahren - erfolglos. Einige Radfahrer nutzen die Gelegenheit für einen kleinen Ausflug auf der endlich einmal leeren B3-Strecke - auch wenn dies ebenfalls verboten ist.

Aus Sicht der Polizei verlief das Wochenende in Sachen Sperrung ruhig: "Die Lage war völlig unauffällig", sagt Uwe Lüerßen von der Polizeiinspektion Ronnenberg. "Es gab keinen einzigen Anruf und keine weiteren Beschwerden. Allerdings müssen wir jetzt erst einmal abwarten, wie es dann unter der Woche mit dem Berufsverkehr aussieht." 

Unter anderem wird die alte Trasse der Frankfurter Allee - so heißt der Straßenabschnitt zwischen Ricklingen und Hemmingen - verbreitert und erneuert. Zudem wird eine Querverbindung zwischen der Frankfurter Allee und der Göttinger Chaussee hergestellt. Weiterhin wird die Brücke über den Oberen Mühlenholzweg erneuert. Für die Installation einer Behelfsbrücke wird die alte Brückenkonstruktion außer Betrieb gesetzt.

Am Sonnabend ließ die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zahlreiche Hinweisschilder für die Umleitungen aufstellen, die zum Teil schon weit vor der eigentlichen Sperrfläche beginnen. Autofahrer können diesen Bereich über die Göttinger Chaussee nach Ricklingen oder über die Brückstraße  nach Döhren weiträumig umfahren. Von Pattensen aus bietet sich auch der Umweg über die Bundesstraße 443 in Richtung Laatzen und den Messeschnellweg an. Auf der westlichen Route ist die Umleitung über Devese und Ronnenberg ausgeschildert.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 3 Millionen Euro. Sie werden vom Bund getragen.

doc6n8htsl8u4317hn44fkq

Fotostrecke Hemmingen: Abschnitt der B3 ist bis zum 7. Dezember gesperrt

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause