Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Lady und Lucie suchen Zuhause mit Auslauf

Arnum Lady und Lucie suchen Zuhause mit Auslauf

Für die Chinchilla-Damen Lady und Lucie sucht der Tierschutzverein Hände für Pfoten in Arnum ein neues Zuhause. Es sollten verständnisvolle Menschen sein, die sich in Zukunft um die Tiere kümmen. Denn so hübsch und kuschelig sie anzusehen sind, Chinchillas sind keine Streicheltiere.

Voriger Artikel
KGS: Letzte Hochwasserschutzbarriere entfernt
Nächster Artikel
Zeugen für zwei Hauseinbrüche gesucht

Die silberfarbene Lady ist etwas zurückhaltender.

Quelle: Kerstin Küster

Arnum. Kerstin Küster, Vorsitzende von Hände für Pfoten, unterstreicht: "Es sind Tiere, an denen man Freude durch Beobachten und nicht anfassen oder streicheln hat!" Es sollte den Haltern einfach Freude bereiten, immer wieder eine neue Gestaltung des Lebensraumes vorzunehmen, um den intelligenten Tieren ein abwechslungsreiches und interessantes Leben zu ermöglichen.

Die beiden Nagetier-Damen sind im Juli 2010 geboren. Lucie, deren Fell die Farbe Standard hat, ist sehr neugierig und man kann sich schnell mit ihr vertraut machen. Lady mit der Farbe Silber ist hingegen etwas zurückhaltender und braucht etwas länger, um mit neuen Menschen und Umgebungen „warm“ zu werden.

"Aber beide lassen sich auch von Fremden füttern", berichtet Küster, "und sie lieben es, wie alle Chinchillas, reichlich Auslauf zu bekommen, zu klettern, springen und sich auszutoben!" Beide habe auch ganz eigene kulinarische Vorlieben: Lady kann man ganz gut Nüsse und getrocknete Früchte geben, Lucie frisst auch gerne frische Früchte. Einen wichtigen Hinweis hat di Vorsitzende noch für interessierte Tierfreunde: "Achtung, Chinchillas sind Nacht- und Dämmerungsaktiv!"

Wer den Tieren ein neues Zuhause geben möchte, kann sich unter der Telefonnummer (0 51 01) 5 83 62 mit dem Verein in Verbindung setzten. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter haende-fuer-pfoten.net.

Verein vermittelt Tieren ein neues Zuhause

Der Verein Hände für Pfoten wurde 2007 gegründet und betreibt aktiven Tierschutz in Hemmingen und im südlichen Hannover. Die Vorsitzende ist ausgebildete Tierpflegerin. Schwerpunkt des Vereins sind Katzen, doch auch andere Tiere können in der Einrichtung vorübergehend aufgenommen werden. Die Tiere kommen nach der Ankunft zunächst auf die Quarantänestation, wo sie medizinisch betreut werden. Alle Mitglieder des Vereins arbeiten ehrenamtlich. Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge.

doc6wwe48kw238p5s7y9f8

Lucie ist sehr neugierig und deshalb auch zugänglicher.

Quelle: Kerstin Küster
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xnmnzzy7te1loqxncic
Bagger beschädigt Gasleitung

Fotostrecke Hemmingen: Bagger beschädigt Gasleitung