Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Auto brennt im Wohngebiet

Hemmingen-Westerfeld Auto brennt im Wohngebiet

In Hemmingen-Westerfeld hat es am Donnerstagnachmittag im Innenraum eines Firmenwagens nicht weit vom Rathaus entfernt gebrannt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Ursache und die Schadenshöhe sind noch unklar.

Voriger Artikel
K221 wird nun erst Anfang 2017 gesperrt
Nächster Artikel
Schacht: Die Koalition ist gut für die Stadt

Feuerwehrleute löschen den Fahrzeugbrand.

Quelle: Feuerwehr (Tiebe)

Hemmingen-Westerfeld. Feuerwehrsprecher Michael Mohr zufolge hatte ein Passant einen „Feuerschein“ am Köllnbrinkweg gemeldet. Der Alarm ging gegen 17 Uhr ein. Zwölf Helfer eilten in drei Fahrzeugen herbei, doch sie fanden keinen brennenden Wagen. Wie sich herausstellte, war dieser in einer Parallelstraße, der Löwenberger Straße, geparkt.

Der Fahrer war zwischenzeitlich dort zur Stelle und schloss die Tür auf. Es brannte im Laderaum im hinteren Teil des Fahrzeugs. Die Feuerwehr löschte mit der sogenannten Schnellangriffseinheit. Dabei wird mit einer Art Pistole Wasser von einem Tank auf dem Feuerwehrfahrzeug auf das Feuer gespritzt. Der Einsatz war nach etwa einer Stunde beendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x83j79y7o91d7blxo03
Vier Gemeinden feiern "Lutherball" in der KGS

Fotostrecke Hemmingen: Vier Gemeinden feiern "Lutherball" in der KGS