Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Hund wird von Auto erfasst und tödlich verletzt

Arnum Hund wird von Auto erfasst und tödlich verletzt

Bei einem Unfall in Arnum ist ein Hund von einem Auto erfasst worden. Das Tier starb an der Kreuzung der B3 mit der Wilkenburger Straße. Nach Polizeiangaben lief der Hund am Mittwoch vor den Wagen einer 39-Jährigen, die auf der Bundesstraße in Richtung Hannover unterwegs war.

Voriger Artikel
Kein Frieden - kein Sex!
Nächster Artikel
Einbrecher verwüsten Kindergarten

Die Polizei wird zu einem Unfall in Arnum gerufen (Symbolbild).

Quelle: Archiv

Arnum. Der Mischling hat zu einem 18-Jährigen aus Arnum gehört. Laut Polizei stand der junge Mann an der Bockstraße in Höhe einer Fleischerei an der Ampel, die für Fußgänger Rot zeigte, und wartete, um die B3 in Richtung Wilkenburger Straße überqueren. Der Mischling habe einen Hund auf der anderen Straßenseite gesehen und sich losgerissen, hieß es.

Der Rettungsdienst kümmerte sich um den geschockten Jugendlichen. Die Mutter eilte ebenfalls herbei.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 7.40 Uhr. Verkehrsbehinderungen gab es laut Polizei nicht. Die Ortsfeuerwehr Arnum wurde mit sechs Mitgliedern und einem Fahrzeug gerufen. Stadtfeuerwehrsprecher Lennart Fieguth zufolge hat die Feuerwehr die Unfallstelle gemeinsam mit dem Städtischen Betriebshof aufgeräumt. Der Einsatz habe etwa eine halbe Stunde gedauert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xfayo6z00xq9d7f33p
Männer 50plus lassen es rocken

Fotostrecke Hemmingen: Männer 50plus lassen es rocken