Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bauhof feiert „Bis in die Puppen“

Hemmingen-Westerfeld Bauhof feiert „Bis in die Puppen“

Wenn das Kind erwachsen wird, auszieht und auch der zweite Mann schon weg ist: Was bleibt dann der Frau vom Leben? Es geht los! „Bis in die Puppen“ hat Andrea Bongers deshalb ihr aktuelles Programm betitelt, mit dem sie am Freitagabend im Kulturzentrum bauhof gastierte.

Voriger Artikel
Riesengaudi mit Blasmusik, Tanz und Maßkrugsport
Nächster Artikel
Diebe stehlen 58.000-Euro-Wohnmobil

Im Zwiegespräch und Gesang mit ihren Handpuppen und dem begleitenden Musiker Christopher Noodt entblättert Andrea Bongers humorig ihr Seelenleben als Mutter eines erwachsen gewordenen Sohnes und damit der "Chance auf noch 30 tolle Jahre".

Quelle: Torsten Lippelt

Hemmingen-Westerfeld. Die Hamburger Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin kippte schwungvoll ihre gesamte Lebenserfahrung auf die Bühne: als Pädagogin und Mutter, als erste Frau und zweite Frau, als Musikerin und Puppenspielerin. Mal mit Gesang, mal im spielerischen Miteinander mit ihren Handpuppen und dem sie begleitenden Pianisten Christopher Noodt, ging es um Beziehung und Erziehung, um das dritte Lebensdrittel und die goldenen Jahre. Sowie um die „köstliche Freiheit, alles zu sagen und zu sein“, wie sie es formuliert. Die habe allerdings ihren Haken: Offenbar interessiere sich niemand um sie herum dafür.

Überaus liebevoll auf die bauhof-Bühne bringt Bongers die zahlreichen Charaktertypen ihrer Puppen: der knuffelige Opa Heinz, das zum „Schuhe kaufen zum Besserfühlen“ animierende Schaf, der lila Loverboy Manolo, ein komischer Vogel namens Richard von Holzofen und die Schlange und Sexualtherapeutin Sissi Snake. „Mit Sex fängt der ganze Schlamassel schließlich an“, stellt Andrea Bongers fest.

Das Publikum honoriert den spaßigen Seelenstrip und lässt die Powerfrau deshalb auch erst nach Zugaben von der Bühne. „Das letzte Kind trägt Fell“, lautete Andrea Bongers Schlussresumée. „Wenn man schon vom Kind nicht mehr gebraucht wird, dann muss halt ein Hund her.“

doc6rxhrgoh11cq7sgo2ql

Fotostrecke Hemmingen: Bauhof feiert „Bis in die Puppen“

Zur Bildergalerie

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause