Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sportvereine müssen Checkliste beilegen

Hemmingen-Westerfeld Sportvereine müssen Checkliste beilegen

Überraschende Wende in der Diskussion um städtische Zuschüsse für Sportvereine: Die DUH wollte ihren Antrag zurückziehen. Doch dieser Zug ist längst abgefahren. Letztlich fand die neue Checkliste für Vereine im Fachausschuss doch Anklang, allerdings mit kleinen redaktionellen Änderungen.

Voriger Artikel
Flüchtlinge brauchen schon bis Jahresende Platz
Nächster Artikel
Mäher defekt: Verein will schnell wieder aufsitzen

Der Entwurf einer Richtlinie war zu umfangreich. Künftig soll eine Checkliste reichen.

Quelle: Andreas Zimmer

Hemmingen. Die Vorgeschichte: Sportvereine kritisierten im April, wie die Kommunalpolitiker mit ihren jüngsten Zuschussanträgen umgegangen sind. Sie seien „lapidar vom Tisch gefegt worden“, hieß es. Die Unabhängigen Hemminger (DUH) beantragten daraufhin ein sogenanntes Eckpunktepapier für Zuschussanträge. Der Rat beschloss im Juni, dass die Stadtverwaltung ein solches Papier erstellen soll.

Der Rückzieher: Die DUH wollte ihren Antrag in der jüngsten Fachausschusssitzung überraschend zurückziehen. „Es ist nicht das, was wir uns gewünscht haben“, erläuterte Bettina Weitemeier. Zunächst schien es im Ausschuss, dass sich das Thema damit erledigt hat. Doch Kerstin Liebelt (SPD) erinnerte daran, dass es sich längst nicht mehr um einen Antrag handelt, sondern um einen Ratsbeschluss.

Die Checkliste: Nachdem die ursprüngliche und längere Richtlinie verworfen wurde, lag nun im Fachausschuss eine knappere Checkliste auf dem Tisch – gewissermaßen ein Leitpfaden für einen Zuschussantrag. Harald Gries, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Hemminger Sportvereine, forderte, dass es auch möglich sein müsse nachträglich Geld zu beantragen, wenn beispielsweise ein Dach undicht wird oder die Heizung ausfällt. Der Ausschuss verständigte sich schließlich auf einen Passus zu „Notfallmaßnahmen zur Bestandssicherung“. Gries forderte zudem mit der Checkliste zu starten, um Erfahrungen zu sammeln, und sie gegebenenfalls später zu ändern. „Sie ist doch kein Dogma“, sagte er. Bei der Abstimmung enthielten sich die zwei Mitglieder der DUH/BfH-Gruppe.

Das Ende: Am 10. Dezember wird sich der Verwaltungsausschuss mit der Checkliste befassen. Beschlossen werden soll sie im Rat, der am 17. Dezember tagt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause