Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Harkenblecker sammeln für „Nachbarn helfen Nachbarn“

Harkenbleck Harkenblecker sammeln für „Nachbarn helfen Nachbarn“

Wenn in der Adventszeit ein Kalendertürchen geöffnet wird, steckt dahin eine normalerweise eine kleine, freudige Überraschung. Wer am Sonntagabend beim Lebendigen Adventskalender die Tür zur Scheune bei Lore Krückeberg an der Straße Am Steinbrink öffnete, fand dort gleich mehrere Überraschungen.

Voriger Artikel
CDU: Hemmingen lässt sich von Jagau vorführen
Nächster Artikel
Semesterauftakt mit Leibniztorte

Unterstützt durch Geigen- und Akkordeonklänge singen die Harkenblecker zahlreiche Weihnachtslieder beim Lebendigen Adventskalender in der Scheune von Familie Krückeberg.

Quelle: Torsten Lippelt

Harkenbleck. Etwa 100 Harkenblecker hatten sich versammelt, um bei weihnachtlicher Musik und Glühwein eine besinnliche Zeit miteinander zu verbringen. Dicht gedrängt im Kerzenschein und unter Lichterketten stehend sang die Runde beliebte Weihnachtslieder von „O, du fröhliche“ bis hin zu „Stille Nacht“.

Für den stimmigen klangvollen Rahmen sorgten dabei die beiden einheimischen Musiker Hans Arnold am Akkordeon und Matthias Perl an der Geige. Sabine Krückeberg, Schwiegertochter der Hausherrin, trug eine fröhliche Geschichte um jemanden vor, der – so was soll es geben - nicht mehr an den Weihnachtsmann glaubte.

„Wir veranstalten den Lebendigen Adventskalender nun schon viele Jahre hier in Harkenbleck – immer auch für einen guten Zweck“, sagte Organisator Werner Heitefuss. Nach den Hilfsorganisationen Die Tafel und Weißer Ring in den vergangenen beiden Jahren soll nun die Hemminger Initiative „Nachbarn helfen Nachbarn“ das durch Glühweinverkauf und Spenden gesammelte Geld erhalten. Die genaue Höhe steht noch nicht fest.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause