Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Beim Spaßmarsch sind Geschick und Wissen gefragt

Arnum Beim Spaßmarsch sind Geschick und Wissen gefragt

Auf Holzbrettern Skilaufen, mit einem Schlauch kegeln, einen Kugelschreiber in eine Flasche einlochen oder Wasser in einer Rinne aus Aluminiumfolie transportieren: Am Wochenende schickte die Freiwillige Feuerwehr Arnum etwa 150 Jungen und Mädchen auf einen fünf Kilometer langen Spaßmarsch durch Arnum.

Voriger Artikel
Schulbehörde für Provisorium
Nächster Artikel
Landesbehörde informiert über Ortsumgehung

An den Stationen der Feuerwehr ist bei den jungen Besuchern Geschick gefragt.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Arnum

Arnum. Insgesamt 21 Teams von Jugend- und Kinderfeuerwehren aus Hemmingen und Pattensen sowie der Partnerfeuerwehr in Blankenburg gingen an den Start.

An insgesamt 20 Stationen konnten die jungen Feuerwehrleute ihre Geschicklichkeit und ihr Wissen unter Beweis stellen. Zum 50-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr und dem zehnten Geburtstag der Kinderfeuerwehr namens Löschteufel sollte etwas Besonderes geboten werden. 55 Mitglieder der Einsatzabteilung und zahlreiche Eltern hatten den Spaßmarsch organisiert und betreuten auch die Stationen.

„Wir sind sehr stolz auf die Jugendfeuerwehr und die Löschteufel“, erklärte Stadtbrandmeister Roland Frey. Die Jugend- und Kinderfeuerwehr in Arnum zähle mit zu den größten in der gesamten Region. „Ohne die vielen Kinder und Jugendlichen, die in den vergangenen 50 Jahren in Arnum aktiv waren, gäbe es die Ortsfeuerwehr nicht in dieser Form.“ Bei einer Feierstunde überreichte Bürgermeister Claus Schacht allen Teilnehmern eine Urkunde. „Ihr seid der Garant dafür, dass sich die Hemminger Feuerwehr auch in Zukunft sehen lassen kann“, sagte er - und versprach, das in die Jahre gekommene Feuerwehrhaus in Arnum zeitnah „aufzupimpen“.

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause