Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Doppelter Fehlalarm ruft Feuerwehr auf den Plan

Hemmingen-Westerfeld/Arnum Doppelter Fehlalarm ruft Feuerwehr auf den Plan

Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Sonnabend zum Sonderpostenmarkt im Hemminger Gewerbegebiet ausrücken. In beiden Fälle hatte die Alarmanlage ausgelöst - ohne erkennbaren Grund. Einen echten Brandeinsatz gab es hingegen im Sundern.

Voriger Artikel
Seniorenbeirat unterstützt Pläne zur Schmiede
Nächster Artikel
Besucher entdecken den Ort vom Kirchturm aus
Quelle: Symbolbild

Hemmingen-Westerfeld/Arnum. Zum ersten Mal rückten die Feuerwehrleute am Samstagmorgen um 7.12 Uhr zu dem Einzelhändler in der Gutenbergstraße aus - mit immerhin 21 Einsatzkräfte und vier Fahrzeugen. Die Überprüfung ergab eine Fehlfunktion der Brandmeldeanlage, die daraufhin zurückgestellt wurde. Um 16.22 Uhr löste die gleiche Anlage dann wieder aus - und wieder fuhr die Ortsfeuerwehr in gleicher Personenstärke zum vermeintlichen Brandort. Diesmal ließ sich die Anlage nicht zurückstellen. Um einen erneuten Alarm zu vermeiden, wartete die Feuerwehr diesmal auf einen Techniker, der die Anlage untersuchte. Der Einsatz dauert deshalb rund zwei Stunden.

Um 8.31 Uhr hatte die Polizei ebenfalls am Sonnabend Glutnester an der Straße Im Sundern gemeldet. Die Feuerwehrleute löschten die Glut mit Hilfe einer Kübelspritze.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause